Neu zur CES: Der Wohlfühlsensor Air von Bosch Smart Home

818
Bosch Smart Home Wohlfühlsensor Air
Bosch Smart Home Wohlfühlsensor Air - Foto: Bosch

Der Bosch Smart Home Air unterstützt als mobiler Wohlfühlsensor die Verbesserung des Raumklimas im ganzen Haus. Durchschnittlich atmen wir täglich 11.000 Liter Luft ein und aus – auf das Volumen bezogen ist das weit mehr als wir essen und trinken. Wir verbringen 90 Prozent unseres Lebens in geschlossenen Räumen. Umso wichtiger ist es, dass dort die Luftqualität stimmt.

So sieht die Realität oft aus

Im Haus kann die Luftverschmutzung bis zu fünfmal höher sein als im Freien. Die Ursache sind meistens flüchtige organische Verbindungen (VOCs) – beispielsweise verdunstete Putzmittel oder Ausdünstungen von Möbeln – die unsere Gesundheit beeinflussen. Hinzu kommen Faktoren wie ungenügende Beleuchtung und hohe Lärmpegel, die Stress verursachen können. Die Folgen sind Schlaf- und Konzentrationsstörungen oder Kopfschmerzen – typische Sick-Building-Probleme.

Wohlfühlsensor Air sorgt für mehr Wohnqualität

Bosch Air App
Bosch Air App – Foto: Bosch

Er misst regelmäßig alle fünf Minuten die wichtigsten Werte für ein gesundes Raumklima – Luftqualität, Temperatur, Luftfeuchtigkeit sowie Helligkeit und Lautstärke – und zeigt diese direkt am Gerät und in der Bosch Air App an (verfügbar für iOS und Android). So haben Nutzer stets den Raumklimastatus im Blick und erhalten dazu Empfehlungen für effizienteres Lüften. Für ein ganzheitliches Wohlbefinden misst der Air zusätzlich Helligkeit und Lautstärke im Raum, die in der App angezeigt werden. Lichtverhältnisse beeinflussen die Produktivität und die Stimmung, während sich die Lautstärke beispielsweise auf die Schlafqualität auswirkt. Besonders Eltern schaffen sich selbst und ihren Kindern mit Hilfe des Airs optimale Bedingungen für gesünderen Schlaf, höhere Konzentration und mehr Wohlbefinden.

Mobil einsetzbar – mit und ohne App

Klein, leicht, batteriebetrieben und daher flexibel im ganzen Haus nutzbar oder auch unterwegs. Dank selbsterklärender Icons und LED-Lichtring am Gerät funktioniert der mobile Wohlfühlsensor auch komplett eigenständig ohne die App. Der ermittelte Wert für Luftfeuchtigkeit, Luftqualität und Temperatur wird durch die Icons in Ampelfarben angezeigt. Dabei wird zum Beispiel die aktuelle Luftfeuchtigkeit anhand von „Wassertropfen-Symbolen“ (ein kleiner Tropfen = zu trocken, zwei große Tropfen = zu feucht) dargestellt. Der LED-Lichtring fasst diese Werte zu einem Wert zusammen und leuchtet entsprechend Rot, Orange oder Grün. Mit intuitivem Doppeltippen auf den Air startet eine zusätzliche Messung.

Der „Fitnesstracker“ für das Zuhause

Nach Einschätzung von Bosch haben rund 20 Prozent aller Gebäude in Europa Probleme mit Schimmel, die hauptsächlich durch zu hohe Luftfeuchtigkeit verursacht werden. Der Air misst die Luftfeuchtigkeit, genau wie die anderen Raumklimawerte, regelmäßig und speichert sie über acht Wochen in der Bosch Air App. Mit diesem Monitoring hat man die „Vitalwerte“ der Wohnräume immer im Blick. So erkennen Bewohner negative Tendenzen im Raumklima schon frühzeitig – und können teuren Renovierungskosten aktiv vorbeugen.

Ein echter Hingucker: Attraktives und intuitives Design

Mit dem kompakten und mobilen Air können Nutzer das Hausklima ganz leicht selbst in die Hand nehmen. Die relevanten Raumklimawerte visualisiert der hochwertige Sensorwürfel direkt am Gerät mit Icons und LED-Lichtring in Ampelfarben. Ästhetisch und intuitiv verständlich. Soviel Eleganz und Funktionalität überzeugt auch die Fachjurys: Sein herausragendes Design brachte dem Bosch Smart Home Air den IF Design Award und den Red Dot Design Award ein.

bosch-smarthome.com

zur Startseite >