René Némorin startet bei Sage Appliances

René Némorin - Bild: Sage Appliances

Sage Appliances hat René Némorin zum neuen Marketing Director EMEA ernannt. Dieser wird ab sofort in der deutschen Niederlassung in Krefeld tätig sein und dort die Aktivitäten des australischen Küchengeräteherstellers in den europäischen Schlüsselmärkten wie DACH, Großbritannien und Irland, Benelux, Frankreich, Spanien, Portugal, Polen und Italien verantworten.

Mit René Némorin bekommt Sage Appliances einen sehr erfahrenen Marketing- und Führungszuwachs, der maßgeblich am Vorantreiben von Markenwachstum, dem Marktanteil und der Kundenorientierung beteiligt sein wird. Zuletzt war er Marketing Director der De’Longhi Gruppe Deutschland, wo er für Marken wie De’Longhi, Nutribullet, Kenwood und Braun Household verantwortlich war. Davor war Némorin über 16 Jahre für die Marke Dyson in verschiedenen Führungspositionen tätig; zuletzt als Marketing & Communications Director DACH.

David Gubbin, Präsident, EMEA Sage Appliances, freut sich über die Verstärkung: „René Némorin hat in seiner Karriere erfolgreich Strategien und unternehmerische Transformationen vorangetrieben, die das Markenwachstum fördern und die Kundenbindung stärken. Da wir die Entwicklung von Sage weiter voranbringen wollen, werden wir von seiner Perspektive, seiner Führungsstärke und seiner Expertise in hohem Maße profitieren.“

René Némorin fügte hinzu: „Ich freue mich sehr, ein Teil des Sage Teams zu sein. Wir alle teilen die Leidenschaft für Kundenerlebnis, Produktinnovation, Markenaufbau und wirklich guten Kaffee.  Ich bin begeistert, zu dieser dynamischen Marke zu gehören und freue mich darauf, zum weiteren Erfolg des Unternehmens in der EMEA-Region beizutragen.“

Diese Ankündigung folgt mehreren Schritten, die Sage Appliances in den letzten Jahren unternommen hat, um die Position auf dem EMEA-Markt zu stärken, neue Zielgruppen zu erschließen und das Wachstum zu fördern. In den vergangenen drei Jahren hat das Unternehmen erfolgreich den Direktvertrieb in Europa ausgebaut und den italienischen Hersteller für Kaffeespezialitäten Lelit sowie den in Seattle ansässigen  Kaffeemühlenhersteller Baratza übernommen.

zur Startseite