Lafer liefert wieder und bringt Graef Allesschneider direkt nach Hause

Lafer liefert Graef Allesschneider nach Mainz. Foto: Graef
Lafer liefert Graef Allesschneider nach Mainz. Foto: Graef

TV-Koch Johann Lafer überbringt zwei glücklichen Familien im Rhein-Main-Gebiet ihren neuen Allesschneider des sauerländischen Haushaltsgeräteherstellers Graef. Wer diesen bis Mitte Oktober im Onlineshop des Familienunternehmens bestellt hat, hatte die Möglichkeit, sich für den persönlichen Lafer-Lieferdienst einzutragen. „Lafer liefert“ ist eine der besonderen Aktionen, die sich Graef im Jahr seines 100. Geburtstags für seine treue Kundschaft ausgedacht hat.

Glückliche Gewinner feiern ihren Allesschneider

Unter zahlreichen hoffnungsvollen Bewerbungen hat das Zufallsprinzip entschieden und drei Familien „ausgewählt“. Zwei davon können nicht nur ihren neuen Allesschneider in Empfang nehmen, sondern bekommen auch noch eine persönliche Kocheinlage und praktische Tipps für das Homeoffice on top.

Lafer liefert den GRAEF Allesschneider nach Mainz-Marienborn. Foto: Graef
Lafer liefert den GRAEF Allesschneider nach Mainz. Foto: Graef

Der Herbst ist eingezogen ins Rhein-Main-Gebiet und Johann Lafer steuert beinahe schon routiniert quer durch die Metropolregion. Er ist unterwegs in geheimer Graef Mission. Während er in Frankfurt vor verschlossener Tür steht, sind die Gewinner aus Flörsheim am Main und Mainz glücklicherweise zu Hause und freuen sich über den prominenten Besucher. „Wir hatten uns zwar eingetragen, aber nie gedacht, dass Herr Lafer dann wirklich vor unserer Tür stehen würde“, freut sich Susanne K. aus Flörsheim.

Foto: Graef

Auch Thomas W. aus Mainz steht die Überraschung ins Gesicht geschrieben: „Johann Lafer in meiner Küche – und dann kocht er auch noch was für uns. Wahnsinn!“ Ob Tomaten-Zwiebel-Salat mit Riesengarnelen bei Familie K. oder leckeres Schnitzel mit Kartoffeln und Gurkensalat in Mainz – geschnitten mit dem neuen Allesschneider, der aus Zwiebeln, Tomaten, Gurken und Kartoffeln hauchdünne und damit besonders aromatische Scheiben zaubert.

Tipps vom Starkoch: Praktische Basics fürs Homeoffice

Sich auch zu Hause gesund und dabei auch noch nachhaltig zu ernähren, ist vielen Menschen – besonders in Homeoffice-Zeiten mit weniger Bewegung – wichtig. „Viele Menschen bewegen sich jetzt noch weniger, da sie nicht mehr zu ihrem Arbeitsplatz müssen oder die Runde an der frischen Luft in der Mittagspause entfällt. Deswegen ist eine ausgewogene Ernährung noch wichtiger“, weiß Johann Lafer und rät: „Unbedingt feste Essenszeiten einplanen und gegebenenfalls schon vorbereiten, um Heißhungerattacken zu vermeiden.“

Johann Lafer weiht den neuen GRAEF Allesschneider gleich bei einem privaten Kochkurs ein. Foto: Graef
Johann Lafer weiht den neuen Graef Allesschneider gleich bei einem privaten Kochkurs ein. Foto: Graef

Bei der Wahl, was auf den Teller kommt, sei vor allem die Mischung wichtig: „Proteine in Kombination mit frischem Obst und Gemüse der Saison, gesunden Fetten (zum Beispiel aus Fisch) und sinnvollen Kohlenhydraten wie Vollkornreis oder Kartoffeln sind ideal.“

Praktisch: Besonders Letztere lassen sich über einen langen Zeitraum bevorraten – wenn man sie richtig lagert. „Richtige Lagerung und Lebensmittel am Stück zu kaufen sind wichtige Schritte in Richtung eines nachhaltigeren Lebensstils – und der gerade wird in Zeiten von Corona immer wichtiger.“ Eindrücke von der ersten Runde „Lafer liefert“ finden sich auf der Aktionsseite des Familienunternehmens.

zur Startseite >