IFA+ Summit am 5. September 2022

Bild: Messe Berlin

In the Face of Disruption De/Globalization – The Universal Remedy?
Hochkarätiges Line-Up beim IFA+ Summit 2022: Prof. Dr. Yanis Varoufakis, Jürgen Trittin, Prof. Dr. Lisandra Flach und weitere bestätigt.

Die Nachrichtenlage rund um das Thema Globalisierung spitzt sich in den letzten Wochen zu – die Auslöser sind bekannt. Im Rahmen des IFA+ Summits, am 5. September von 9:30 bis 17:30 Uhr in Halle 23a erhalten Fachbesucher, Medienvertreter und alle Aussteller die Möglichkeit, von Expert:innen aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft Perspektiven für die kommenden Monate und Jahre aufgezeigt zu bekommen.

Nachdem bereits der geschäftsführende Gesellschafter von Miele, Dr. Reinhard Zinkann, der Philosoph Peter Sloterdijk und Prof. Marcel Fratzscher, Ph.D. (DIW Berlin) als Sprecher gewonnen wurden, stehen jetzt weitere Meinungsführer:innen fest, mit denen Handlungsmöglichkeiten und -Empfehlungen im Hinblick auf die globalisierte Welt diskutiert werden:

  • Jürgen Trittin, MdB / ehem. Deutscher Bundesumweltminister – als Experte für internationale Klima- und Energiepolitik wird Trittin darüber sprechen, dass nicht die pauschale Deglobalisierung, sondern vielmehr eine Globalisierung 4.0 ein unumgängliches, absehbares und aktiv voranzutreibendes Ziel sein muss.
  • Dr. Yanis Varoufakis, Ökonom und ehem. griechischer Finanzminister – er wird die Call-2-Action-Message übernehmen und an die Verantwortung der Unternehmen und jeder einzelnen Person appellieren, sich mit Globalisierung 4.0 aktiv zu beschäftigen und eine smarte Umsetzung von Maßnahmen im eigenen Umfeld (mit) zu etablieren.
  • Dr. Lisandra Flach, Leiterin des ifo Zentrums für Außenwirtschaft – die Volkswirtin wird sich mit Lieferketten befassen. Die Herausforderungen in diesem Sektor waren bis zur Pandemie allenfalls Special-Interest-Themen, beschäftigen mittlerweile aber auch die Endverbraucher. Welche Spielräume gibt es hier noch?
  • Jule Bosch, CEO HOLYCRAB! – Nachhaltigkeit wurde lange nur als Marketingfloskel eingesetzt, jetzt müssen Politik und Wirtschaft Inhalte liefern und Taten folgen lassen. Bosch arbeitet als Innovationsberaterin und wird den aktuellen Stand und Zukunftsaussichten zur Diskussion aufzeigen.
  • Dr. Ronny Alexander Fürst, Kanzler AKAD University – er wird im übernächsten Jahr ein Buch veröffentlichen mit dem Titel „Deglobalisierung – Risiko oder Rettung? Im Spannungsfeld zwischen Wirtschaft, Nachhaltigkeit und Interessenpolitik“. Bereits jetzt wird er einen Einblick in einige seiner Thesen geben.
  • Sara Warneke, Managing Director gfu, und Dr. Martin Schulte, Global Sector Leader bei Oliver Wyman – die beiden Ökonomen präsentieren eine gemeinsame internationale Studie. Diese zeigt die Konsument:innen-Perspektive auf Globalisierung in Bezug auf Consumer & Home Electronics. Was denkt diese Gruppe über eine vernetzte Weltwirtschaft?

Am Vormittag gibt es zudem eine Paneldiskussion zum Für und Wider von Globalisierung mit: Prof. Marcel Fratzscher, Ph.D. (Präsident DIW Berlin), Melanie Vogelbach (Internationale Wirtschaftspolitik und Außenwirtschaftsrecht, DIHK), Kristina Bonitz (CEO diffferent) und Dr. Mauricio Vargas (Ökonom und Finanzexperte, Greenpeace).

Nachmittags haben die Besucher:innen des IFA+ Summits die Möglichkeit, in einem Kurz-Workshop der Strategieagentur diffferent diverse Szenarien und mögliche Handlungs- und Lösungsstrategien zu durchdenken.

Moderiert wird der IFA+ Summit 2022 von Geraldine de Bastion und Daniel Anibal Bröckerhoff. De Bastion konzentrierte sich in den letzten 18 Jahren bei ihrer Arbeit auf digitale Transformation, internationale Zusammenarbeit, Innovation und Menschenrechte. Bröckerhoff lebt und arbeitet in Hamburg und Hannover als Journalist und Moderator für lineares Fernsehen, digitale Bewegtbildinhalte und innovative Veranstaltungen.

Zugang zum IFA+Summit: Fachbesucher- oder Ausstellerticket sowie Medien-Akkreditierung (Keine spezielle Registrierung notwendig > first come, first served).
Veranstaltungssprache: Englisch

Programm am 5. September 2022

Programm IFA-Summit

zur Startseite