Krups setzt auch bei Kaffeevollautomaten auf Nachhaltigkeit

Krups Evidence Eco Design - Bild: Krups

Der Kaffeevollautomat Evidence Eco Design von Krups bringt nicht nur exzellente Bohnenkaffee-Qualität in die heimischen Küchen von Kaffeeliebhabern. Die Marke greift mit dem umweltfreundlichen Gerät im edlen schwarzen Design ein hochaktuelles und wichtiges Thema auf und setzt neue Maßstäbe in Sachen Nachhaltigkeit: 62 Prozent der Kunststoffkomponenten werden aus recyceltem Kunststoff gefertigt. Das Gehäuse, die Halterung für die Kaffeedüse, die Abtropfschale sowie der Tresterbehälter bestehen sogar zu 100 Prozent aus recyceltem Material. Dadurch ist Krups in der Lage, seine CO2-Emissionen um zwölf Prozent zu senken und reduziert seinen ökologischen Fußabdruck deutlich.

Der Kaffeevollautomat ist bis zu 90 Prozent recycelbar.

Bild: Krups

Auch in Bezug auf die eingesetzte Elektronik im Produktionsprozess zeigt Krups nachhaltiges Engagement – ein besonders wichtiger Bereich, der 20 Prozent der freigesetzten Emissionen ausmacht. Im Vergleich zu herkömmlichen Geräten, fertigt Krups die neue Evidence Eco Design mit reduzierten elektrischen Komponenten an, ohne dabei Kompromisse auf Leistung und Funktionen einzugehen. Weitere 5 Prozent der Emissionen sind auf die Verpackungen zurückzuführen. Auch hier setzt Krups mit dem neuen Eco Design an und überzeugt mit einer ökologischen Verpackung aus 90 Prozent wiederverwerteten Materialien, die weder Plastik noch Styropor oder aufwendige Vier-Farb-Drucke beinhaltet. Doch das Umwelt-Engagement geht sogar noch einen Schritt weiter: Der Kaffeevollautomat ist bis zu 90 Prozent recycelbar.

Die moderne Evidence Eco Design macht auch in Sachen Aroma und Geschmack keine Kompromisse: Über das edle, benutzerfreundliche und umweltschonende schwarz-weiße  Sensortouch-Panel, das aus weniger Einzelteilen besteht, lassen sich mit einem einzigen Knopfdruck bis zu acht verschiedene Kaffee- und Milchgetränke wie Cappuccino oder Latte Macchiato zubereiten. Falls Besuch am Küchentisch sitzt, finden sogar zwei Tassen gleichzeitig Platz unter der Kaffeedüse.

Bedienpanel – Bild: Krups

Die beste Crema dank der Brühgruppe aus Metall 

Dieser Krups Kaffeevollautomat verfügt über eine einzigartige besonders robuste und langlebige Brühgruppe aus Metall, die dank des hohen Anpressdrucks für perfekte Kaffeeergebnisse sorgt. Durch die metallene Verarbeitung kommt der Kaffee während der Zubereitung in der Brühgruppe zu keiner Zeit mit Plastik in Berührung. Dabei ist kein vorheriges Spülen und Aufwärmen der Brühgruppe notwendig – der Kaffee ist bereits ab der ersten Tasse heiß und trinkfertig. Da die Brühgruppe nach der Zubereitung des Kaffees das verbrauchte Kaffeemehl aufheizt, bevor es ausgeworfen wird, entsteht in der Maschine keine unnötige Feuchtigkeit und dadurch auch kein Schimmel.

Mahlen, Tampen, Brühen, Reinigen wie ein Barista

Die patentierte Krups Quattro Force Technologie ermöglicht gleich auf vier Arten optimale Kaffeeergebnisse. Die neuen robusten Edelstahl-Kegelmahlwerke mahlen die Kaffeebohnen präzise, schonend und gleichmäßig zu einem feinen, qualitativ hochwertigen Kaffeemehl. Zudem verarbeiten sie die Bohnen schnell und sorgen für eine Zeitersparnis von 20 Prozent pro Mahlvorgang. Die hydraulische Pressvorrichtung sorgt mithilfe eines Anpressdrucks von bis zu 30 Kilogramm dafür, dass das Wasser mehr Aromen aufnimmt und die Maschine somit jeden Morgen den perfekten Kaffee aufbrüht. Für die optimale Kaffeequalität muss das eingebaute Material dem Druck beim Pressen sowie den Temperaturschwankungen standhalten. Dafür bestehen Brüheinheit und Brühkammer aus robustem Metall. Zu guter Letzt übernimmt das automatische Selbstreinigungssystem die vollständige Entleerung des Thermoblocks. Dies erhöht die Lebensdauer des Vollautomaten und reduziert die manuelle Wartung auf ein Minimum.

Der Evidence Eco Design Vollautomat von Krups (EA897) kostet 599 Euro UVP.