Der Blaue Punkt in der Küche

Olaf Thuleweit - Bild: Blaupunkt

Sieben Jahre? Olaf Thuleweit, Geschäftsführer von HK Appliances und damit auch verantwortlich für die Marke Blaupunkt im Küchen-Einbaugeräte-Bereich, kann sich nur wundern. Fühlt es sich doch auf der einen Seite immer noch so an, als sei die Idee gerade erst geboren, die Marke im Bereich der Küche gerade erst gestartet. Seit dem Start 2014 ist so viel passiert, dass sieben Jahre unglaublich kurz erscheinen.

Bild: Blaupunkt

„Anfangs haben wir immer die Geschichte des Autoradios mit dem blauen Punkt als Qualitätsmerkmal erzählt, das die meisten aus ihrem VW Golf noch kannten“, erzählt Olaf Thuleweit. Doch diese Blaupunkt-Historie muss der HK Appliances-Geschäftsführer immer seltener bemühen, ist doch die Marke Blaupunkt auch nach sieben kurzen Jahren schon lange in der Einbaugeräte-Branche angekommen.

„Anfangs wurde Blaupunkt immer als Hausmarke von Häcker Küchen wahrgenommen. Mittlerweile werden die design- und technikorientierten Produkte unter der Marke Blaupunkt wahrgenommen und nicht mehr nur europaweit, sondern auch darüber hinaus vertrieben“, so Olaf Thuleweit.

Der Branchenkenner und -experte Thuleweit hat gemeinsam mit seinem Team längst dafür gesorgt, dass das Blaupunkt-Portfolio nicht nur aus dem klassischen Vierklang – Kühlschrank, Ofen, Geschirrspüler, Kochfeld – besteht, sondern stetig und gleichzeitig nachhaltig weiterentwickelt wurde.

„Wir bieten heute Weinkühler an, die in die Küche integriert und eingebaut werden können. Kunden, die sehr großen Wert auf die Wertigkeit, die Optik und Eleganz legen, werden durch unsere designorientierten Dark-Steel-Geräte angesprochen“, unterstreicht Olaf Thuleweit. Darüber hinaus konnten über die Jahre auch weitere Top-Geräte entwickelt werden, wie die Muldenlüfter oder die Dampfgarer von Blaupunkt. Neben Innovation, Design und Technik gibt es aus Sicht von Olaf Thuleweit einen weiteren essenziellen und immer mehr an Bedeutung gewinnenden Aspekt, den der Nachhaltigkeit.

„Wir achten bei der Einführung neuer Produkte sowie bei der Weiterentwicklung unseres Sortiments stetig auf diesen Aspekt und streben bei jedem einzelnen Gerät den besten Wert für unsere Kunden an“, unterstreicht Olaf Thuleweit die Wichtigkeit von Nachhaltigkeit bei Blaupunkt. Dabei sei es nicht damit getan, gesetzliche Anforderungen zu erfüllen. „Uns ist es ein echtes Anliegen, unsere Geräte leistungsfähiger zu machen und gleichzeitig ihren Energiebedarf zu reduzieren“, so Thuleweit zu der Herausforderung, der er sich tagtäglich gemeinsam mit seinem Team stellt.

Wichtig ist allen Beteiligten auch, den Kunden nach dem Kauf nicht allein zu lassen. „Wir sehen uns nicht nur als Produzent, sondern auch als Dienstleister.“ Die Möglichkeit der Garantieverlängerung auf fünf Jahre, die bei vielen Geräten schon preislich inbegriffen und somit für den Kunden kostenlos ist, eine perfekte Erreichbarkeit der Service-Hotline und das sehr zeitnahe Bereitstellen von Zubehör- und Ersatzteilen sind für uns ein Muss“, sagt Olaf Thuleweit, der seit Jahrzehnten in der Elektrogeräte-Branche zu Hause ist. Die vergangenen sieben Jahre waren geprägt durch Erfolg und Fortschritt. „Wir haben unsere Produkte kontinuierlich weiterentwickelt, immer angetrieben von der Idee, sie noch besser, noch innovativer zu gestalten. Sodass zukünftig keiner mehr an Autoradios und Kopfhörer, sondern an Küchen-Einbaugeräte denkt, wenn er die Marke Blaupunkt hört.“

zur Startseite