Handelsblatt und Yougov küren Euronics

Bild: Euronics

Seit über 50 Jahren erfreut sich Euronics einer besonders treuen Kundschaft und konnte dessen Vertrauen im Pandemiejahr 2021 – unterstützt von klugen Marketing-Maßnahmen – noch einmal deutlich stärken. Das bestätigt nun auch der vom Handelsblatt und dem Marktforschungsinstitut Yougov herausgegebene Brand Index „Höchste Kundentreue“, der die Verbundgruppe nun zum „Aufsteiger des Jahres“ in der Kategorie Einzelhandel auf Platz 1 setzt.

Mit einem Zuwachs von 5,83 Prozent hat Euronics im vergangenen Jahr das vorhandene Vertrauen und die Loyalität seiner Kundschaft deutlich ausbauen können und führt damit die Kategorie Einzelhandel an. Mit beständig hoher Beratungsqualität, kundenzentrierter Online-Präsenz und starken Werbemaßnahmen, wie die Solidaritätskampagne „Total lokal“, hat es Euronics geschafft, in Krisenzeiten noch näher an die Kunden zu rücken.

Benedict Kober. Foto: Euronics
Benedict Kober – Bild: Euronics

„Das Vertrauen unserer Kunden ist unser höchstes Gut“, betont Benedict Kober, Sprecher des Vorstands der Euronics Deutschland eG. „Deshalb schauen wir mit besonderem Interesse und Stolz auf die Ergebnisse des Yougov-Rankings zur ‚Kundenloyalität‘. Dass wir der Krise zum Trotz die Liste der Aufsteiger anführen und die besondere Treue unserer Kundschaft im Vergleich zum Vorjahr nachhaltig steigern konnten, gibt uns allen – unseren Mitgliedern, unseren Industriepartnern, dem Team in Ditzingen und nicht zuletzt auch mir persönlich – ein sehr gutes Gefühl. Es zeigt auch, dass wir mit unserer Marketingstrategie unter dem Claim „Für dein bestes Zuhause der Welt“ und unserem konsequenten Fokus auf Beratung und Service auf dem goldrichtigen Weg sind“, so Kober weiter.

Ranking Kundentreue

Methodik des Rankings

Um die Loyalität von Kunden zu einer Marke zu ermitteln, interviewte Yougov im Laufe des Jahres 2021 rund eine Million Konsumenten. Die Teilnehmer gaben an, ob sie bereits Kunde einer Marke waren und welche Marke innerhalb der zugehörigen Kategorie sie erneut kaufen würden. Betrachtet wurde der Zeitraum vom 1.12.2020 bis 30.11.2021 im Vergleich zum 1.12.2019 bis 30.11.2020.

zur Startseite

Anzeige