Grills von Landmann kommen künftig aus Gallin

Berit Steinberg (Geschäftsführerin Wirtschaftsförderung Südwestmecklenburg), Ralf Dümmel (Geschäftsführender Gesellschafter DS Unternehmensgruppe), Till Backhaus (Minister für Landwirtschaft und Umwelt) und Mayk Pohle (Regionalleiter Schweriner Volkszeitung) - Bild: Landmann/DS Unternehmensgruppe

„Jetzt kann es mit Landmann so richtig losgehen!“, freut sich Ralf Dümmel, geschäftsführender Gesellschafter der DS Unternehmensgruppe. Nach nur drei Monaten Bauzeit hob sich am Freitag der Richtkranz über die neue Lagerhalle der Firma Landmann im Businesspark A24 in Gallin/Valluhn, Mecklenburg-Vorpommern.

Landmann gehört jetzt zur DS Unternehmensgruppe

Der älteste deutsche Grillhersteller Landmann feierte den neuen Standort mit Politikern, Mitarbeitern und Gästen aus dem Umkreis unter Berücksichtigung der geltenden Corona Hygieneregeln. Seit Beginn des Jahres gehört Landmann zur DS Unternehmensgruppe und errichtet gemeinsam mit der Argos Beteiligungsgesellschaft ein Logistikzentrum, das rund 3.000 Quadratmeter Lagerfläche bieten wird. Die Fertigstellung und Inbetriebnahme ist für November 2021 geplant.

Landmann wieder auf die Erfolgsspur bringen

Neben dem aus der Vox-Gründershow „Die Höhle der Löwen“ bekannten Investor Ralf Dümmel, nahmen außerdem der Landwirtschaftsminister des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Till Backhaus, sowie weitere hochrangige Vertreter aus Politik und Wirtschaft an der Veranstaltung teil. „Wir freuen uns sehr, mit der neuen Lagerhalle noch bessere Voraussetzungen zu haben, Landmann zurück auf die Erfolgsspur zu bringen“, betont Ralf Dümmel in seiner Begrüßungsrede. „Der Standort Gallin ist für uns als Familienunternehmen mit Wurzeln in der Region seit jeher von besonderer Bedeutung. Daher freuen wir uns, weitere Arbeitsplätze schaffen zu können und den Standort nachhaltig zu stärken.“

Federführend für die Durchführung der Baumaßnahmen zeigte sich die Argos Beteiligungsgesellschaft, deren Geschäftsführer Michael Hintz feststellen durfte: „Ich freue mich, dass wir in der kurzen Zeit die neue Lagerhalle für Landmann bauen konnten.“ Einen besonderen Dank richtete Bauherr Michael Hintz an die Vertreter der Politik und Wirtschaft, „Unsere Planungen wurde allzeit mit sehr viel Engagement von den Gemeinden Gallin und Valluhn, sowie vom Land Mecklenburg-Vorpommern unterstützt.“ So konnte das Projekt innerhalb kürzester Zeit umgesetzt werden. „Ich bin stolz, dass Landmann, der älteste Grillhersteller Deutschlands, hier in Mecklenburg-Vorpommern nun seine Zelte aufschlägt und die Grillindustrie hier vorantreiben wird“, betont Landwirtschaftsminister Till Backhaus in seinem Grußwort, ehe die Firma Bartram, die den Richtspruch aussprach, zur Tat schritt und die neue Halle „richtete“.

DS Gruppe investiert zweistelligen Millionenbetrag

Florian Lübcke – Bild: DS-Unternehmensgruppe

„Auf Dauer möchten wir neben der Logistik auch Teile der Produktion nach Deutschland verlagern“, erläutert Landmann-Geschäftsführer Florian Lübcke die ambitionierte Zielsetzung, „mit dem Bau des neuen Logistikzentrums haben wir den Grundstein dafür gelegt.“ Die Lagerhalle ist der Auftakt einer Investitionsoffensive der DS Unternehmensgruppe, welche ihr Hauptlager in den kommenden fünf Jahren um 30.000 Quadratmeter erweitern und einen zweistelligen Millionenbetrag in den Standort in Gallin investieren wird.

Das Traditionsunternehmen Landmann wurde 1966 gegründet und hatte seinen Sitz bis zur Übernahme durch die DS Unternehmungsgruppe im niedersächsischen Osterholz-Scharmbeck. Der älteste deutsche Grillhersteller besticht durch seine vielfältige, sowie innovative Produktauswahl und ein faires Preis-Leistungsverhältnis. „Unser Ziel ist es, mit Landmann die Lust aufs Grillen zu entfachen und dank unseres breiten Produktportfolios unseren Beitrag zu mehr Genuss leisten. Wir wollen Grillen zu einem Erlebnis werden lassen!“, beschreibt Florian Lübcke die Landmann-Devise.

zur Startseite

 

 

Anzeige