Miele-Staubsauger holt Sieg bei Stiftung Warentest

Miele Blizzard CX1. Foto: Miele
Foto: Miele

Die Stiftung Warentest hat für die Februar-Ausgabe Bodenstaubsauger ohne Beutel getestet. Der Sieger Blizzard CX1 kommt von Miele. Das Modell erhielt das Qualitätsurteil „gut“ mit der Note 2,2. Insgesamt haben die Tester 13 Bodenstaubsauger bis 800 Watt geprüft, acht Geräte mit und fünf Geräte ohne Staubbeutel.

In allen Kategorien vorne dabei

Der Miele Blizzard CX1 überzeugt die Tester vor allem durch sein gutes Gesamtpaket. Der Testsieger von Miele konnte in allen relevanten Kategorien vordere Platzierungen erreichen. In der Kerndisziplin Saugen beurteilt die StiWa das Ergebnis mit der Note „gut“ (2,3). „Saugt Grobes sowie aus Ritzen und auf Polstern sehr gut …“, heißt es hierzu im Heft. Auch die Umwelteigenschaften werden von der StiWa mit „gut“ (1,8) bewertet. Für die wichtigen Verkaufspunkte Handhabung und Haltbarkeit erzielt der Blizzard im Vergleichstest ebenfalls gute Ergebnisse.

Ökologisch reinigen

Zwei Teile sind essentiell für das Efficiency Ecoline Modell der Blizzard-Serie. Der Ecoline-Motor mit 700 Watt und die EcoTeQ Plus Bodendüse, die auf günstige Strömungseigenschaften ausgelegt ist. In Kombination mit der Vortex-Technologie, die Miele bei allen beutellosen Staubsaugern einsetzt, wird so die Reinigungsleistung erzielt. Dank hoher Strömungsgeschwindigkeiten von über 100 Kilometer pro Stunde sorgt die Vortex-Technologie auch für eine effektive Trennung von Grob- und Feinschmutz.

In einer dritten Filterstufe ist der Blizzard CX1 zudem mit einem wartungsfreien HEPA Air Clean Lifetime Filter ausgestattet. Dieser fängt selbst kleinste Partikel und Allergene auf. Zum Zubehör gehören außerdem eine Fugen- und eine Polsterdüse.

zur Startseite >