Bosch ist mit der IFA sehr zufrieden

266
Harald Friedrich - Foto: Bosch

„Die IFA 2019 war ein voller Erfolg für Bosch“, resümiert Harald Friedrich, Geschäftsführer der Robert Bosch Hausgeräte GmbH. „Wie gewohnt haben wir uns auf Neuheiten spezialisiert, die genau auf die Bedürfnisse der Konsumenten zugeschnitten sind und perfekte Lösungen im Alltag bieten. Dabei steht aktuell der Wunsch nach Produkten, die die Haushalte bei einer bewussten Lebensweise unterstützen, im Vordergrund. Handelspartner, Konsumenten und Medienvertreter haben unseren Produktneuheiten großes Interesse entgegengebracht, dabei erreichten die Besucherzahlen ein ähnlich hohes Niveau wie im Vorjahr.“

Bosch feierte auf der diesjährigen IFA eine Weltpremiere: den Cookit, unsere erste vernetzte Multifunktions-Küchenmaschine mit Kochfunktion. Dank absoluter Sensor-Präzision, hoher Maximaltemperatur, großem Garvolumen und digitaler Unterstützung ist der Cookit der ideale Kochpartner für jeden Tag und jeden Anlass.

Zero is Hero

Der verantwortungsvolle Umgang mit Lebensmitteln war und ist für die Marke Bosch ein wichtiges Anliegen. Unter dem Motto „Zero is Hero“ weist das Unternehmen in einer aktuellen Kampagne auf das Problem der Lebensmittelverschwendung hin. „Zur IFA 2019 haben wir eine ganze Reihe von Produktlösungen präsentiert, die sich des Themas annehmen, wie unsere XXL-Kühlgeräte mit Vita Fresh Frischesystem und das Ergo Mixx Vakuum-Frischhaltesystem“, informiert Friedrich.

Nach fünf Jahren vernetzter Hausgeräte hat Bosch auf der IFA 2019 zudem eine neue Ära eingeläutet und den ersten Sensor-Backofen mit Künstlicher Intelligenz vorgestellt. Er gibt zuverlässig und genau das Garzeitende für Kuchen und Braten an, und das sogar nach individuellem Rezept. Auf Basis einer wachsenden Menge anonymisierter Daten zahlreicher Back- und Bratenvorgänge verbessert der neue Backofen seine Vorhersagen laufend und perfektioniert so die Zubereitung.

„Auch unsere überarbeiteten Premiumwäschepflegegeräte – Home Professional und Serie 8 – beweisen Innovationsgeist“, so der Geschäftsführer weiter. So stehen die Waschmaschinen und Trockner aus diesen Baureihen im engen Austausch miteinander. Die Funktion Smart Dry sendet die Parameter des letzten Waschgangs wie Programm, Füllmenge und Restfeuchte an den Trockner, der daraufhin das passende Programm wählt. Der Trockner benötigt zudem keinen Türfilter mehr, um Flusen aufzufangen, sondern leitet diese dank Auto Clean in ein Depot in der Bodengruppe, das statt durchschnittlich 160 Mal nur noch rund acht Mal jährlich geleert werden muss. „Mit diesen neuen Geräten unterstützen wir nicht nur den bewussten Umgang mit Ressourcen wie Wasser und Energie, sondern machen Haushaltsarbeiten auch deutlich einfacher und komfortabler – und das bei perfekten Ergebnissen“, betont Friedrich.

Im Gerätedesign konzentriert sich Bosch schon seit jeher auf das Wesentliche. Besonders puristisch und elegant präsentiert sich unsere preisgekrönte Einbaugerätelinie Accent Line Carbon Black, deren Portfolio pünktlich zur IFA erweitert wurde. Eine Weltneuheit ist das 70 Zentimeter breite Kochfeld der Serie 6 mit integriertem Dunstabzug: Es passt auf 60 Zentimeter schmale Unterschränke und ermöglicht so eine hohe Flexibilität bei der Küchenplanung.

Ein Highlight im wörtlichen Sinne ist auch das Design des 80 Zentimeter breiten Bosch Kochfelds mit erweiterter Flex Induction und interaktiver Beleuchtung. Intelligente rote LEDs illuminieren die aktive Kochzone und sämtliche Funktionen dynamisch, passend zur Kochsituation. Beide Kochfelder verfügen über die hoch entwickelte und patentierte Brat- und Kochsensorik: Nichts brennt mehr an, wird überhitzt oder kocht über, wodurch eine sicherere und gesündere Zubereitung von Mahlzeiten unterstützt wird.

Ein Portfolio extra leiser Hausgeräte

Auch die neuen Modelle aus unserer aktuellen Silence Edition tragen zu mehr Gesundheit und Wohlbefinden bei. Das Portfolio extra leiser Geräte umfasst derzeit drei Weltrekordhalter im Bereich Waschen, Trocknen und Geschirrspülen.

Besonders die spannenden Live-Präsentationen zogen das Publikum in den Bann. Deutschlands erfolgreichste Food-Youtuberin Sally sorgte am Samstag für einen großen Besucheransturm. Auf dem Bosch Messestand präsentierte sie zudem exklusiv ihre erste App. Die darin enthaltenen Rezeptideen wurden von Sally auf den Bosch Geräten getestet und die Einstellungen aus den Rezepten lassen sich sogar ganz einfach mithilfe von Home Connect auf unsere Backöfen übertragen. Noch am selben Wochenende schoss die App auf Platz 1 der Downloadcharts im Apple App Store.

„Alles in allem hat die IFA 2019 erneut gezeigt, dass wir mit unseren Geräten am Puls der Zeit sind. Sie erleichtern den Alltag spürbar und unterstützen mit innovativen und komfortablen Lösungen einen bewussten und nachhaltigen Lebensstil“, analysiert Harald Friedrich den diesjährigen Messeverlauf.

bosch-home.de

zur Startseite >