Mit Meater die Grillwelt entdecken: das südafrikanische Braai

145
Mit Meater die Grillwelt entdecken: das südafrikanische Braai
Foto: Meater

Andere Länder, andere Sitten – das trifft auch auf die Grillkultur zu. Während in Teilen Asiens das Motto „scharf und fruchtig“ die Grillspieße bestimmt, wird in Lateinamerika das Tier beim Churrasco mit der Fettseite nach unten zischend über dem Feuer gegrillt und mit viel Chimichurri genossen. Doch eine Gemeinsamkeit verbindet beim Grillen alle Kulturen: das Beisammensein und Zelebrieren des Essens. In Südafrika nennt sich das Grillen „Braai“, das ist Afrikaans für „braten“.

Braai: Grillen wie die Südafrikaner

Für Braai gibt es auch einen eigenen Nationalfeiertag am 24. September, den Braai Day.  Er wurde ins Leben gerufen, um das zu feiern, was alle Südafrikaner, ob Städter oder Farmer, unabhängig von Herkunft, Sprache, und Kultur, verbindet: Das Grillen.

Das Braai lässt sich nicht mit dem uns bekannten typischen BBQ vergleichen, da es einen großen Teil der südafrikanischen Kultur und Identität widerspiegelt. Denn Buren und Zulus eint die Liebe zum Fleisch. Und einen Anlass für ein Braai braucht man nie lange zu suchen: Gutwetter-Braai, Wir-haben-Gäste-Braai, Geburtstags-Braai etc.

Ein großer Unterschied zum europäischen Grillen ist die Befeuerungsweise. Beim Braai wird lediglich mit der Glut vom bereits niedergebrannten Holz gegrillt. Die Holzkohle wird hierbei selbst hergestellt. Man verwendet wenig Materialien, was es zu einem abenteuerlichen Erlebnis macht. So kann das Fleisch ganz minimalistisch auf einer Feuerstelle zubereitet werden, inzwischen gibt es aber auch Braai Grills zu kaufen.

Bring & Braai: Typisch südafrikanische Spezialitäten

Lamm, Rind oder auch die für uns exotischeren Fleischsorten wie Büffel, Kudu und Strauß. Auch die bekannte Boerewors (Afrikaans für Bauernwurst, gewürzt mit Koriander, Muskat, Nelken) und die klassischen Soßen Chutney und Chakalaka dürfen nicht fehlen. Zudem gibt es beim Braai feste Regeln: der Grillmeister ist meistens der Gastgeber und aufgrund der hohen Kosten von Grillfleisch und Würstchen ist es Tradition, dass jeder Gast diese selbst mitbringt. Das dazu passende Stichwort ist Bring & Braai.

Wer die Regulierung der Temperatur von Holzglut schwierig findet, kann mit dem Meater+ dennoch perfekte Garergebnisse garantieren. Mit dem smarten, kabellosen Fleischthermometer behält jeder (Hobby-)Grillmeister unabhängig von der Grillweise stets den besten Garpunkt im Blick und kann sich des Beifalls unter den Gästen sicher sein. Die intuitive Meater-App gibt dabei stets Auskunft über den Temperaturverlauf und alarmiert, sobald Fisch oder Fleisch die optimale Garstufe erreicht haben. So kann der Meater+ in jeder Grillkultur begeistern.

Falls auch Sie Ihren Kunden den Meater+ für die anstehende Grillsaison vorstellen möchten, wenden Sie sich an Inpartner, den Partner des Fachhandels für Markenkonzepte.

meater.com

inpartner.de

zur Startseite >