Genuss auf höchstem Niveau mit Weinkühlschränken von Amica

295
WK 341 110 S
WK 341 110 S - Foto: Amica

Amica ist seit vielen Jahren ein erfolgreicher Vollsortiment-Anbieter und engagiert sich seit dem vergangenen Jahr erstmals im anspruchsvollen Segment der Weinkühlschränke für den Ein- und Unterbaubereich. Passend im neuen Herddesign X-type-Serie wurden zur IFA 2018 aktuelle Geräte präsentiert.

Durch einen großen Nutzinhalt auf kleinstem Raum überzeugt das Unterbau-Modell WK 341 110 S. Mit nur 82 Zentimeter Höhe und die 60 Breite können bis zu 45 Bordeaux-Flaschen à 75 cl gekühlt werden. Die Flaschen lagern auf fünf edlen, ausziehbaren Buchenholzablagen hinter einer dreifach verglasten Rauchglastür, die vor dem Einfluss von UV-Strahlen schützt.

Für den perfekten Einblick nach innen sorgt die über das Bedienpanel zuschaltbare LED-Beleuchtung. Sie verschafft schnellen Überblick über den Weinvorrat. Elektronisch gesteuert ist das Gerät energiesparsam in Energieeffizienzklasse B.

WK 341 100 S
WK 341 100 S – Foto: Amica

Die richtige Temperatur entscheidet über idealen Trinkgenuss

Konstante Temperaturen, ruhige Lagerung und eine optimale Luftfeuchtigkeit sind für den perfekten Trinkgenuss entscheidend. Deshalb wird im Amica Weintemperierschrank die Temperatur elektronisch kontrolliert und über ein digitales Display angezeigt. Sie ist zwischen fünf und 20 Grad Celsius einstellbar und schafft damit perfekt trinkgerechte Temperaturen für Weine, Champagner oder Prosecco.

Ein extra vibrationsarmer Kompressor sorgt für die notwendige Laufruhe ohne jegliche Erschütterungen. Die Elektronik übernimmt seine präzise Führung sowie Kontrolle der Temperatur und bestimmt damit die Unabhängigkeit von Außenbedingungen.

Im Innenraum erzeugt ein Luftfeuchtigkeitssystem die optimale Luftfeuchtigkeit zwischen 50 bis 80 Prozent. Ein Ventilator sorgt für die gleichmäßige Verteilung von Feuchtigkeit und Temperatur und damit für perfekte Lagerbedingungen für Flaschenweine.

Die Be- und Entlüftung erfolgt bei den Unterbaumodellen durch den Sockel. Störende Luftschlitze in den Arbeitsplatten sind deshalb nicht mehr erforderlich. Der Sockel ist um bis zu sieben Zentimeter höhenverstellbar, passt das Gerät an die gewünschte Arbeitsplattenhöhe an garantiert somit die perfekte Integration in jede Küchenzeile.

Gleiches gilt für das extra schmale Modell WK 341 100 S, das mit nur 15 Zentimeter Breite an den Start geht. Ein Modell, das in jeder Küche Platz findet. Griffbereit lässt es bis zu sieben Bordeaux-Flaschen à 75 cl aufbewahren.

amica-group.de

zur Startseite >