Der Kreis startet Betriebsmanagement-Seminar

Der Kreis: Betriebsmanagement-Seminar – Foto: Der Kreis

Das neue Der Kreis Betriebsmanagement-Seminar ist gestartet. Mit diesem Training können sich zukünftige Unternehmensnachfolger und Führungskräfte mit modernen Managementmethoden vertraut machen und werden ideal auf ihre verantwortungsvolle Position vorbereitet. Oder Mitglieder nutzen die Schulung zur Weiterbildung ihrer Familienmitglieder, ihres Nachfolgers oder einer ihrer Mitarbeiter.

Die Seminarreihe hat jetzt begonnen und endet am 30. Juni 2019. Es baut auf Wunsch des Juniorenkreises auf dem von Ernst-Martin Schaible und dem Bildungszentrum Baden-Württemberg entwickelten Führungs- und Personalmanagement Seminar (F + P Seminar) auf. So kommt es nicht von ungefähr, dass die Weiterbildung als Kaderschmiede für angehende Nachfolger im Küchenfachhandel gilt, da fast alle F + P Absolventen im Laufe der Zeit die Geschäfte ihrer Eltern übernommen haben.

Die Themenpalette des neuen Der Kreis Betriebsmanagement-Seminars reicht von der Persönlichkeitsentwicklung und einem Zeit- und Stressmanagement über das Führen als Aufgabe und Verkaufskommunikation bis hin zu Rhetorik und überzeugender Gesprächsführung. Nicht zu vergessen sind zudem die Marketing- und Internet / Social Media-Blöcke und die so wichtigen betriebswirtschaftlichen Themen. Verpflichtet wurden externe Referenten, die ausgewiesene, langjährige Experten auf ihrem Fachgebiet sind und die ebenfalls von der IHK als Dozenten eingesetzt werden. Wichtig für Sie zu wissen: Die 16-tägige Schulung, die aus acht Modulen besteht, schließt mit einer IHK-Zertifizierung ab und findet an vier Blockterminen über das Jahr verteilt statt.

„Wir freuen uns über die positive Resonanz, das Seminar ist komplett ausgebucht. Die Überarbeitung der Seminarinhalte und die Aufwertung mit einem IHK-Zertifikat kommen gut an. Viele Mitglieder sind sehr vorausschauend und investieren in die persönliche und berufliche Zukunft. Besonders stolz sind wir darüber, dass die Weiterbildung gewerkeübergreifend, also von den Mitgliedern aller deutschen Gesellschaften unserer Verbundgruppe, angenommen wurde“, erklärt Ernst-Martin Schaible.

https://www.derkreis.de

zur Startseite >