AEG stellt auf der IFA neues Sortiment an Kühl-Gefriergeräten vor

Längere Haltbarkeit dank Twin Tech No Frost Technologie - Bild: AEG

Die Hausgerätemarke AEG bringt ein neues Kühlgerätesortiment auf den Markt, das die längere Haltbarkeit von Lebensmitteln und den Schutz des Planeten in den Mittelpunkt stellt. Zu den Innovationen gehört ein Kühlschrank, der die Lebensmittelverschwendung um bis zu 20 Prozent reduzieren kann und für dessen Innenverkleidung recycelter Kunststoff verwendet wurde. Präsentiert wird die neue Serie auf der diesjährigen IFA in Halle 4.1, Stand 101.

Modell AEG 7000 Greenzone – Bild: Electrolux
Leen Devos – Bild: Jurga Graf 2012 www.photo-graf.de

„Unser Ziel war es, herauszufinden, wie wir die größte positive Wirkung für die Erhaltung der Lebensmittel, der Gesundheit und des Planeten erreichen können. Und ich bin stolz darauf, sagen zu können, dass das neue Sortiment in allen drei Punkten erfolgreich ist“, erklärt Leen Devos, Head of Product Line Taste Deutschland & Österreich.

Das neue Sortiment verbraucht bis zu 20 Prozent weniger CO2-Emissionen als vorherige. Zudem können mehr als 80 Prozent der Materialien recycelt werden. Das macht die neue Serie zu einer der nachhaltigsten, die momentan auf dem Markt verfügbar ist.

Verschwendung von Lebensmitteln reduzieren

Modell 6000 Twin Tech No Frost – Bild: AEG

„Lebensmittelverschwendung betrifft uns alle. 30 Prozent der CO2-Emissionen stammen aus der Lebensmittelproduktion. Ein Drittel aller Lebensmittel landen im Müll, rund 60 Prozent der Menschen werfen mindestens einmal in der Woche Lebensmittel weg. Deshalb haben wir die Designskizzen erst einmal zur Seite gelegt und mit dem globalen Problem angefangen. Dabei ist uns gelungen, ein Kühlgerätesortiment zu entwickeln, das dazu beitragen kann, die Verschwendung von Lebensmitteln zu reduzieren, Lebensmittel länger zu erhalten sowie den Energieverbrauch und damit die Kosten zu senken“, fasst Leen Devos die Produktinnovationen zusammen.

Modell 8000 Cooling 360° – Bild: AEG

Die Geräte werden in einem Werk mit Zero-Landfill-Zertifizierung produziert, in dem keine Abfälle für die Mülldeponie anfallen. Die Anlage mit Sitz im italienischen Susegana ist das neueste und modernste Werk des Electrolux-Konzerns in Europa, das bereits im Produktionsprozess deutlich verringerte Umweltauswirkungen sicherstellt.

Die drei Modelle 6000 Twin Tech No Frost, 7000 Green Zone und 8000 Cooling 360° sind Teil eines integrierten Kühlgerätesortiments, das für mehr Nachhaltigkeit sorgt. Während der drei Jahre Entwicklungszeit wurde kein Stein auf dem anderen gelassen, mit dem klaren Anspruch, die Qualität der Lebensmittel zu erhalten und nachhaltiges Essen so zur bevorzugten Wahl zu machen.

zur Startseite