Expert begrüßt zwölf neue Auszubildende und Dual Studierende

obere Reihe von links nach rechts: • Gerd-Christian Hesse, Vorstand für Finanzen, Personal und Versicherung bei der Expert SE • Jana Behrla, Duale Studentin Business Administration bei Expert Warenvertrieb GmbH • Lena Mettin, Auszubildende zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel bei der Expert Warenvertrieb GmbH • Lea Wohlfeil, Duale Studentin Business Administration bei der Expert Warenvertrieb GmbH • Miriam Hofmann, Auszubildende zur Fachinformatikerin FR Daten- und Prozessanalyse bei der Expert Warenvertrieb GmbH • Tobias Pudenz, Auszubildender zum Kaufmann im E-Commerce bei der Expert Warenvertrieb GmbH • Alex Haak, Auszubildender zum Fachinformatiker FR Systemintegration bei der Expert Warenvertrieb GmbH • Tim Bertram, Auszubildender zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzanlagen bei der Expert Versicherungs-Service GmbH • Krystian Flak, Auszubildender zum Fachinformatiker FR Systemintegration bei der Expert Warenvertrieb GmbH • Tjerk Nolte, Ausbildungsleiter bei der Expert Warenvertrieb GmbH • Bennet Jablanovszky, Auszubildender zum Kaufmann für Büromanagement bei der Expert Warenvertrieb GmbH - untere Reihe von links nach rechts: • Julia Jagosz, Duale Studentin Business Administration bei der Expert Warenvertrieb GmbH • Albertrina Nimanaj, Auszubildende zur Kauffrau für Versicherungen und Finanzanlagen bei der Expert Versicherungs-Service GmbH • Lara Pritzel, Auszubildende zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel bei der Expert Warenvertrieb GmbH - Bild Expert

Im Jubiläumsjahr heißt Expert drei Dual Studierende und neun Auszubildende willkommen, die zum 1. August 2022 in der Expert-Unternehmenszentrale in ihr Berufsleben starteten. Damit beschäftigt die Expert-Zentrale aktuell insgesamt 21 Auszubildende sowie sieben Dual Studierende.

Zu Beginn des neuen Ausbildungsjahres starten in der Expert-Unternehmenszentrale zwölf Berufseinsteiger in sieben verschiedenen Berufsfeldern: zwei Fachinformatiker Fachrichtung Systemintegration sowie einer mit Fachrichtung Daten- und Prozessanalyse, zwei Kaufleute für Groß- und Außenhandelsmanagement, ein Kaufmann im E-Commerce, ein Kaufmann für Büromanagement, zwei Kaufleute für Versicherungen und Finanzen sowie drei Dual Studierende Business Administration mit Schwerpunkt Handel/Dienstleistungen. Damit konnte Expert die Anzahl an neuen Nachwuchskräften im Vergleich zum Vorjahr noch einmal steigern.

Gerd-Christian Hesse – Bild: Expert

„Wir freuen uns, dass sich zwölf junge Nachwuchskräfte dazu entschieden haben, bei Expert in ihr Berufsleben zu starten“, sagt Gerd-Christian Hesse, Vorstand für Finanzen, Personal und Versicherung bei der Expert SE. „Gemeinsam mit unseren Auszubildenden und Dual Studierenden legen wir die Weichen für die nächsten Jahrzehnte expert-Erfolgsgeschichte. Mit unserem Ausbildungsprogramm stellen wir ihre individuelle Entwicklung in den Fokus – denn kompetente und motivierte Mitarbeiter*innen sind unser höchstes Gut.“

Um die Zufriedenheit der Auszubildenden und Dual Studierenden sicherzustellen, ermöglicht Expert zukunftsorientierte Weiterbildungen, eigenverantwortliches Arbeiten und einen jährlichen Ausbildungsworkshop. So steht neben der individuellen Entwicklung auch der soziale Aspekt im Mittelpunkt. Es herrscht ein freundschaftliches Miteinander innerhalb aller Ausbildungsjahrgänge, was eine zusätzliche Motivation bietet und gleichzeitig die Identifikation mit dem Unternehmen stärkt. Dass diese Kombination gut ankommt, belegt auch die hohe Übernahmequote: „Unsere Übernahmequote liegt kontinuierlich auf einem sehr hohen Niveau. Es ist uns ein großes Anliegen, unsere ausgebildeten Fachkräfte bei Expert halten zu können und sie langfristig an expert zu binden. Insbesondere angesichts des starken Fachkräftemangels auf dem Markt wird das immer wichtiger“, betont Gerd-Christian Hesse. Auch in diesem Jahr konnte Expert sieben erfolgreiche Übernahmen in ein Beschäftigungsverhältnis verzeichnen.

Im Rahmen der dreijährigen Ausbildung durchlaufen die Nachwuchskräfte alle für sie ausbildungsrelevanten Bereiche des Unternehmens und arbeiten dort durchschnittlich vier bis 16 Wochen. So lernen sie die einzelnen Arbeitsweisen und -prozesse der jeweiligen Fachbereiche kennen und können die Verzahnung der Abteilungen innerhalb des Unternehmens nachvollziehen. Dabei sind Eigenständigkeit, Verantwortungsbewusstsein und kreative Ideen von Anfang an gern gesehen.

Neben den insgesamt 28 Auszubildenden und Dual Studierenden in der Expert-Zentrale kommen weitere über 300 Auszubildende in den Fachmärkten hinzu, die von der Expert Wachstums- und Beteiligungs SE in Eigenregie betrieben werden. Die angehenden Fachkräfte erhalten nach erfolgreichem Abschluss im Regelfall eine Festanstellung. Auch nach Abschluss der Ausbildung erwarten die Nachwuchskräfte bei Expert umfangreiche Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten, sodass einer abwechslungsreichen Karriere nichts im Wege steht.

Freie Ausbildungsplätze für 2023

Für das Ausbildungsjahr 2023, das am 1. August 2023 startet, sind die freien Ausbildungsplätze bereits veröffentlicht. Expert bietet dabei ein breites Angebot und freut sich über Bewerbungen auf folgende Ausbildungsberufe: Kaufmann (m/w/d) für Groß- und Außenhandelsmanagement, Kaufmann (m/w/d) im E-Commerce, Kaufmann (m/w/d) für Büromanagement, Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d), Fachinformatiker (m/w/d) Fachrichtung Anwendungsentwicklung sowie Duales Studium Business Administration (B.A.) Schwerpunkt Handel/Dienstleistungen. Interessierte Bewerber können sich im Expert-Karriereportal über die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten bei Expert informieren und direkt online bewerben. Für einen Blick hinter die Kulissen lohnt sich ein Besuch des Expert Azubi-Instagram-Accounts expert_azubis.

zur Startseite