Smeg auf Gut Böckel

Bild: Smeg

Wenn vom 17. bis 23. September 2022 wieder die Küchenmeile auf Gut Böckel öffnet, steht der komplett neu gestaltete Showroom von Smeg ganz im Zeichen von Galileo, der innovativen Backofen-Generation für die Designlinien Dolce Stil Novo, Classici und Linea. Technisches Highlight der nach dem italienischen Universalgelehrten benannten Geräte ist der völlig neu konzipierte Garraum. Sein Wellendesign verteilt die Hitze besonders gleichmäßig und sorgt so für herausragende Back- und Garergebnisse. Bis zu 150 verschiedene Programme führen darüber hinaus sicher zum Erfolg des Lieblingsmenüs.

Olaf Nedorn – Bild: Smeg

„Der Alleskönner aus der neuen Backofenfamilie ist der Kombibackofen Galileo Omnichef: Er vereint klassisches Backen und Braten, eine geräumige Mikrowelle und einen vollwertigen Dampfgarer in einem“, unterstreicht Olaf Nedorn, Geschäftsführer von Smeg Deutschland. „Ein solches All-in-one-Gerät ist nicht nur platzsparend. Wer die Garmethoden gezielt kombiniert, kann auch um bis zu 70 Prozent Zeit sparen.“ Zudem halten alle Galileo-Backöfen die Wärme besser im Garraum. Sie verbrauchen dadurch 10 Prozent weniger Energie und erreichen so die Energie-Effizienzklasse A++. Damit hebt Smeg Wirtschaftlichkeit, Nachhaltigkeit und optische Eleganz auf eine neue Stufe.

Classici jetzt auch in Mattschwarz

Auf Gut Böckel wird der italienische Hausgeräte-Hersteller zudem erstmals neue Einbaugeräte aus der erfolgreichen Designlinie Classici in Deutschland vorstellen – leicht erkennbar an ihrem coolen, matten Äußeren und den unverwechselbaren Bedienknebeln. Neben einem mattschwarzen Einbau-Backofen aus der Gerätegeneration Galileo stellt Smeg eine Kompakt-Mikrowelle in derselben Farbnuance aus, ausgestattet mit Großflächengrill sowie mit Sonderfunktionen zum Warmhalten und Auftauen.

Beliebte Designlinie Linea jetzt in Neptun Gray

Auch bei der minimalistischen Designlinie Linea erwartet die Besucher des Smeg-Showrooms eine Neuheit: Smeg zeigt auf der Küchenmeile die Gerätefamilie in Neptun Grey, einem satten, tiefen und vor allem hochwertig edlen Graublau. Für den Trend zu dunklen Küchenmöbeln bietet der italienische Hersteller damit wieder einmal genau das Passende zur richtigen Zeit – und das in der für Smeg so typischen Eleganz.

Neuheiten bei kleinen Elektrogeräten und von la Pavoni

Selbst wenn auf Gut Böckel die große Bühne den Großgeräten gehört: Smeg wäre nicht Smeg, gäbe es nicht auch bei den Kleingeräten einige Neuheiten. Besucher dürfen sich zum einen von den neuen Farben der Kleingeräte im Retrostil der 50er Jahre überraschen lassen. Neue Farbnuancen wird es auch für die im letzten Jahr vorgestellten Kaffeevollautomaten geben. Sie erweitern die bisherige Farbpalette Rot, Schwarz, Weiß und Taupe. Last but not least stellt la Pavoni neue, kompakte Siebträger-Espressomaschinen vor – ein Augenschmaus in jeder Küche.

Individualität gestalten

Apropos Augenschmaus: Der neu gestaltete Smeg Showroom zeigt eine breite Palette der Keramik-Arbeitsflächen und Wandfliesen von Marazzi, dem weltweit bekannten Hersteller hochwertiger Arbeitsplatten, Boden- und Wandbeläge. Und auch in punkto Küchenmöbel liefert Smeg viel Inspiration zur individuellen Ausgestaltung, zeitlos und nachhaltig. Die Berliner Kult-Manufaktur Authentic Kitchen by Noodles Noodles & Noodles Corp., in Deutschland etablierter strategischer Partner von Smeg, stellt dazu ihre neuesten, handgefertigten Küchenmöbel vor.

zur Startseite

Anzeige