Wie Händler bei Google gefunden werden

Bild: Pixabay

Immer mehr Menschen nutzen ihr Smartphone als Einkaufsunterstützer. Beim Erkunden der näheren Umgebung hilft die lokale Suche. Da Google nach wie vor im deutschsprachigen Raum die meist genutzte Suchmaschine ist – auch vom Smartphone aus – ist es für Händler extrem wichtig, hier auch gut gefunden zu werden. Dies bezieht sich zunächst auf die klassische und mobile Suchmaschinenoptimierung (SEO), aber Google bietet noch weitere Möglichkeiten, gut gefunden zu werden. Ein paar hilfreiche Tipps gibt Autorin Heike Scholz von der „Initiative Zukunft des Einkaufens“.

Lokale Suche am Smartphone

Ziel für Händler bei der lokalen Suche muss es sein, unter die ersten drei Suchergebnisse, in das sogenannte Local Pack zu kommen. Diese Positionen erhalten die größte Aufmerksamkeit, da sie direkt unter der Umgebungskarte prominent gelistet werden. Die Suche am Desktop zeigt oben eine Filtermöglichkeit nach Bewertungen und Öffnungszeiten, darunter drei der großen Anbieter mit Bewertungen, Adresse, Telefonnummer, Öffnungszeiten und einem Thumbnail aus der Bilderauswahl zu der Location.

Bild: Screenshot Internet

Die gleiche Suche (und vom gleichen Standort aus) sieht am Smartphone etwas anders aus. Es finden sich die gleichen drei Anbieter, in leicht veränderter Reihenfolge. Auch hier kann man die Suchergebnisse filtern und bekommt die relevanten Informationen angezeigt. Ein Tipp auf eines der Suchergebnisse führt zu einer ausführlichen Präsenz des Unternehmens. Hier sind dann weitere Informationen und auch eine Navigation hinterlegt.

Tipps für einfaches Gefunden-Werden

Sobald ein Shopper eine „near me“ Suche ausführt, bewertet Google das Kriterium der Entfernung zwischen Nutzendem und Filiale höher als bei einer „neutralen“ Suche. Es wird unter Experten viel diskutiert, was das Marketing genau tun könne, um dies im eigenen Sinne beeinflussen zu können und in welchem Umfang dies überhaupt möglich sei. Doch gibt es ein paar einfach Tipps, die für die lokale Auffindbarkeit insbesondere für Händler mit mehreren Filialen nützlich sind:

  • Stellen Sie sicher, dass Firmenname, Adresse und Telefonnummer möglichst oft und prominent auf ihrer Webseite zu finden sind. Idealerweise haben Sie für jede Filiale eine eigene Seite. Wenn nicht, so müssen zumindest alle Standorte auf Ihrer Webseite auftauchen. Dass die Webseite mobil optimiert ist, ist selbstverständlich.
  • Nutzen Sie für Ihre Firmenangaben strukturierte Daten (Structured Data) bei Google. Wie dies geht, hat Google hier ausführlich beschrieben.
  • Nutzen Sie Google My Business (Unternehmensprofil) möglichst auch hier mit jeweils einem eigenen Eintrag je Filiale. Achten Sie dabei darauf, dass die Angaben in Google My Business identisch mit denen auf Ihrer Webseite sind.
  • Kümmern Sie sich darum, so viele positive Bewertungen wie möglich auf Google zu erhalten. Natürlich sind gute Bewertungen auf anderen Plattformen auch wichtig, doch die auf Google beeinflussen Ihr Ranking in den Suchergebnissen direkt und entscheidend. Wichtig dabei sind Häufigkeit, Anzahl und Vielfalt der Bewertungen.

Fazit

Bei steigender Smartphone-Nutzung insbesondere unterwegs wird es für den Handel immer wichtiger, eben genau dort auffindbar zu sein. Denn auch wenn die Nutzenden bis zu 80 Prozent ihrer Zeit am Smartphone in Apps verbringen, so ist und bleibt die lokale Suche eine Browser-basierte Anwendung. Und wer hier nicht sichtbar ist, verschenkt auch die Möglichkeit, Shopper im eigenen Geschäft begrüßen zu können. Dies ist ganz besonders für die Händler wichtig, die ihre Kunden nicht über eine eigene App an sich binden.

zur Startseite

 

Anzeige