Siemens ruft zum Home Appliances Design Award 2022 auf

Bild: Siemens

Ressourcenknappheit ist ein Thema, das die Welt bewegt wie nie zuvor. Lösungen sind gefragt. Deshalb dreht sich der diesjährige Siemens Home Appliances Design Award ganz um das Thema Ressourcen und ihre nachhaltige Nutzung. In einem globalen Wettbewerb sind junge Designer*innen aus aller Welt dazu aufgerufen, ihre Ideen auf die große Bühne zu heben. Von Oktober 2021 bis März 2022 haben Studierende und Young Professionals die Aufgabe, ein zukunftsweisendes Designkonzept für die Welt von morgen zu entwickeln.

Jürgen Griebsch – Bild: Siemens

Die Zukunft braucht kluges Design

Nicht nur Energie und Materialien sind knapp, auch die menschliche Gesundheit als Ressource nähert sich in der modernen Leistungsgesellschaft ihrer Belastungsgrenze. Es ist fundamental wichtig, heute innovative und nachhaltige Lösungen zu finden, um morgen Veränderungen anzustoßen. Der Designindustrie kommt dabei eine besondere Rolle zu. Denn in der Gestaltung werden Grundsatzentscheidungen getroffen, die Fertigungstechnik und Materialauswahl maßgeblich mitbestimmen.

„Wir wollen bereits in jungen Talenten ein Verständnis dafür wecken, wie viel Einfluss man in diesem Job auf die Welt nehmen kann. Vor allem, wenn es um die Themen Ressourcen und Nachhaltigkeit geht, braucht es in Zukunft kluge Designs“, informiert Jürgen Griebsch, Executive Vice President Global Brand Siemens Home Appliances.

Sonja Schiefer – Bild: Siemens

Auch der menschliche Aspekt in diesem Kontext sei spannend, wie Sonja Schiefer, Global Head of Design bei Siemens Hausgeräte, meint: „Während der Pandemie ist das Thema der mentalen Gesundheit sehr laut geworden. Es wird interessant sein zu sehen, welche Ideen die junge Generation hat, um menschliche Ressourcen zu schützen. Egal, in welchem Bereich: Ein raffiniertes Design kann alles verändern.“ Beim Erarbeiten der Lösungen wird den Teilnehmenden ein Kreis aus internationalen Experten zur Seite stehen, die durch verschiedene Inhalte für Inspiration sorgen und Blicke über den Tellerrand ermutigen.

Neben Studierenden von den fünf europäischen Partnerhochschulen werden auch Young Professionals unterschiedlicher Disziplinen – von Industriedesignern über Jungunternehmer bis hin zu Wirtschaftsingenieuren – aus aller Welt adressiert. Interessierte können sich auf der Plattform des Siemens Design Awards registrieren.

Die Plattform wird als virtueller Ort des Austauschs für den diesjährigen Siemens Design Award dienen. Sie steht gleichermaßen der breiten Öffentlichkeit und den Teilnehmden als Inspirations- und Lernquelle zur Verfügung. Die Award Ceremony wird im März 2022 hybrid in München stattfinden. Hier kührt die international besetzte Fachjury, angeführt von Sonja Schiefer, die Sieger des Awards. Der erste Platz erhält ein Preisgeld in Höhe von 15.000 Euro, der zweite Platz ist mit 10.000 Euro und der dritte Platz mit 5.000 Euro ausgeschrieben. Zusätzlich wird ein Zuschauerpreis in Höhe von 5.000 Euro ausgelobt, der am Tag der Verleihung durch das Votum des Publikums entschieden wird. 

zur Startseite

 

Anzeige