Triple-Sieg für Siemens bei Stiftung Warentest

Bild: Siemens

Deutlicher könnte zuverlässige Leistung nicht dargestellt werden. Siemens erringt im aktuellen Waschmaschinen-Vergleich von Stiftung Warentest erneut einen ersten Platz. Mit der Gesamtnote 1,6 (gut) teilt sich die WU14UT40 den Testsieg mit zwei Geräten anderer Marken.

Platz zwei und drei gehen ebenfalls an Siemens

Zwei weitere Siemens Geräte landen unter den insgesamt 16 getesteten Frontladern auf den Plätzen zwei und drei. Dabei steht bei beiden ebenfalls eine Eins vor dem Komma: Siemens WM14G492 erhält Note 1,7 (gut) und Siemens WM14XM42 Note 1,8 (gut). Alle Geräte im Test waschen zwischen sieben und neun Kilogramm Wäsche und schleudern mit maximal 1.400 Umdrehungen pro Minute.

Für die Redaktion der Stiftung Warentest 11/2021 steht fest, dass die Testsieger „das beste Gesamtpaket aus sehr sauberer Wäsche und langer Haltbarkeit bieten.“ Dabei sticht Siemens Hausgeräte insbesondere in der Hauptkategorie „Waschen“ heraus. Hier erzielte das erfolgreiche Trio Noten zwischen 1,6 und 1,8 (GUT). Damit wäscht im Test niemand besser.

Energieeffizienz abhängig vom Programm-Mix

Ein wichtiges Thema ist in diesem Jahr das neue Energielabel, in dem nur wenige Waschmaschinen bisher Energieeffizienzklasse A erreichen. Die Stiftung Warentest kritisiert, dass manche Geräte zwar im Labelprogramm (Eco 40 – 60°) Strom- und Wasserkosten sparten, diese dafür aber in anderen Programmen bis zu vier Mal höher ausfielen. Daher entschloss sich die Verbraucherorganisation zu einer anderen Bewertung, bei der die Noten für Strom- und Wasserverbrauch auf einem Mix verschiedener Waschprogramme beruhen. Unter diesen erschwerten Bedingungen konnten die Siemens Waschmaschinen mit „gut“ einen der Spitzenwerte in dieser Unterkategorie erzielen.

Durchhaltevermögen für mehr Nachhaltigkeit

Bestnote 1,0 gibt es für die Siemens WU14UT40 und WM14G492 Waschmaschinen auch in der Dauerprüfung – die Siemens WM14XM42 schnitt zudem „gut“ ab. Keine Selbstverständlichkeit, denn bei der Dauerprüfung werden an jedem Modell an drei Exemplaren zehn Jahre Betriebsdauer simuliert. Im aktuellen Test mit ernüchterndem Ergebnis, denn so schreibt das Magazin: „11 von 48 Maschinen machten vorzeitig schlapp“.

Beruhigend ist der Wasserschutz von Siemens

Beim Schutz vor Wasserschäden finden sich Käufer einer Siemens Waschmaschine ebenfalls auf der sicheren Seite. Das belegt Note 1,2 (sehr gut) in dieser wichtigen Kategorie. Der Artikel warnt ausdrücklich vor Geräten, die nicht den von der Stiftung gestellten Anforderungen zum Thema Wasserschutz gerecht werden. Im Schadenfall, „läuft Wasser aus – womöglich in die darunterliegenden Stockwerke“. Fast ein Drittel – nämlich fünf von 16 Modellen im Test – weist hier Mängel auf.

zur Startseite