Thomas Baumann kommt zu Severin zurück

Thomas Baumann - Bild: Severin

Severin treibt die strategische Neuausrichtung des Unternehmens konsequent voran und investiert in den Ausbau des Vertriebsteams. Thomas Baumann wird neuer Head of National Sales und Alexander Kolisch leitet die strategischen eCommerce-Aktivitäten.

„Begeisterung für Severin hat nie aufgehört“

Für die zukunftsorientiere Weiterentwicklung der internen Organisationsstrukturen holt Severin zur Verstärkung des deutschen Vertriebsteams Thomas Baumann als neuen Head of National Sales an Bord. Durch seine letzte Tätigkeit als Leiter Vertrieb Kooperation Deutschland bei der Electronic Partner Handel SE hat der Branchenexperte umfangreiche Erfahrungen auf der Handelsseite, die dabei helfen gemeinsam mit dem Handel allen Endkonsumenten das bestmögliche Severin-Markenerlebnis zu bieten. Außerdem war er bereits 2012 und 2013 als Vertriebsleiter bei Severin beschäftigt und ist daher mit der Marke und den Unternehmensstrukturen vertraut. „Meine Begeisterung und mein Enthusiasmus für Severin haben nie aufgehört“, sagt Thomas Baumann zu seiner neuen Position. „Ich freue mich sehr darauf den dynamischen Wandel der Marke zu begleiten und mit Leben zu füllen.“

Alexander Kolisch – Bild: Severin

„Digital First“

Parallel verfolgt Severin die „Digital First“-Strategie weiter, für die im Februar 2021 Alexander Kolisch mit der Zielsetzung eingestellt wurde, die internationale Markendarstellung und Kommunikation zu digitalisieren und neu aufzustellen. Diese Optimierungen wird Severin fortan mit Herrn Kolisch auch im Bereich des strategischen eCommerce umsetzen. Die wachsenden Berührungspunkte des Onlinehandels mit anderen Bereichen wie Marketing und Content Creation erfordern eine noch engere Verzahnung des eCommerce mit den mitwirkenden Abteilungen Vertrieb, Marketing, IT und Controlling. Um dieser Verantwortung nachzukommen, wird Alexander Kolisch fortan als Director Marketing, Digital & eCommerce beschäftigt.

Christian Strebl – Bild: Severin

Übergeordnetes Ziel ist es, den Handel kanalübergreifend und ganzheitlich zu betrachten und in seiner Funktion als direkten Kanal zum Konsumenten bestmöglich in der Darstellung und Vermarktung der Severin-Produkte zu unterstützen. Egal ob online oder offline,  ob Internet Pure Player oder etablierter Fachhandel oder Spezialist. Sowohl Thomas Baumann als auch Alexander Kolisch berichten dabei an CEO Christian Strebl.

„Für uns als Unternehmen ist es absolut erfolgskritisch dort zu sein, wo unsere Kunden sind, und die Digitalisierung bietet uns dafür viele Möglichkeiten und Optimierungen an“ betont Christian Strebl. „Wir wollen gemeinsam mit unseren Partnern im Handel allen Severin Kunden das bestmögliche Markenerlebnis bieten und dafür sind wir mit den jetzt vorgenommen Veränderungen bestens aufgestellt. Der von uns eingeschlagene Weg wird konsequent fortgesetzt.“

zur Startseite

Anzeige
Billboard-Banner Siemens Kaffeemaschine EQ.700