Erster Kühlschrank aus Bioplastik von Grundig

Nachhaltiger Kühlschrank - Bild: Grundig

Grundig erweitert sein Nachhaltigkeitssortiment und stellt derzeit auf der Küchenmeile die Edition 75 Kühl- und Gefrierkombination ins Rampenlicht, die teils aus biobasiertem Kunststoff und recycelten Essensabfällen besteht. Dabei punktet das Gerät nicht nur durch den Umweltgedanken, sondern auch mit innovativen Technologien, die dabei helfen, Lebensmittel länger frisch zu halten und den Energieverbrauch zu senken.

Die Duo-Cooling No Frost-Technologie sorgt über getrennte Kühlkreisläufe für den Kühl- und Gefrierbereich dafür, dass die Luft und somit auch die Gerüche nicht vermischt werden. Das Umluftkältesystem verhindert das Vereisen und erledigt das Abtauen automatisch. Der spezielle Geruchsfilter Odour Fresh+ tötet darüber hinaus Bakterien ab, unangenehme Gerüche im Kühlschrank werden vermieden und gleichzeitig wird für ein hohes Hygienelevel gesorgt.

Die Super Fresh-Technologie hält die Temperatur im Kühlfach knapp über dem Gefrierpunkt und die Luftfeuchtigkeit auf einem optimalen Level. Das sorgt dafür, dass Vitamine und Nährwerte länger erhalten und die Lebensmittel länger frisch bleiben. Dabei unterstützen zusätzlich die Vitamin Zone und das Gemüsefach Full Fresh+. So tragen die Technologien dazu bei, dass weniger Lebensmittel verschwendet werden.

Besonders energiesparend agiert das Gerät, wenn der Nutzer im Urlaub ist: Im Urlaubsmodus wird die Temperatur im Kühlbereich auf maximal 15 Grad Celsius gehalten und der Stromverbrauch gesenkt. Das Gefrierfach arbeitet normal weiter.

Die Grundig Edition 75 Kühl- und Gefrierkombination ist für eine unverbindliche Preisempfehlung von 1.529 Euro im Handel erhältlich.

zur Startseite

Anzeige