EP: Fachhändler überzeugen mit bester Beratung in Handelsblatt-Umfrage

EP Marzini nutzt Krise als Chance. Foto: ElectronicPartner
Wie EP: Marzini bieten über 300 EP: Fachhändler laut Handelsblatt die deutschlandweit beste Beratung und besten Service - Bild: Electronic Partner

Zum dritten Mal in Folge konnten sich die EP: Fachhändler beim Handelsblatt-Ranking „Beste Kundenberatung“ durchsetzen. In der Kategorie „Elektro-Fachmärkte“ belegen sie den ersten Platz vor sechs Wettbewerbern. „Gerade jetzt ist diese erneute Auszeichnung durch eine der wichtigsten Wirtschaftszeitungen eine großartige Bestätigung für den Einsatz unserer Mitglieder. Sie zeigt, dass die Beratungsqualität der EP: Markenhändler absolut krisenfest ist“, freut sich Electronic Partner Vorstand Friedrich Sobol.

Im Auftrag des Handelsblatt hat das Forschungsinstitut Service Value eine Verbraucher-Umfrage zu 40 Branchen getätigt. Dabei wurde die Qualität der Beratung anhand von zehn Kriterien bewertet – beispielsweise, wie sozialkompetent der jeweilige Berater war. Im Bereich Elektronik überzeugte die Serviceleistung der EP: Fachhändler am meisten. Dieses Ergebnis spiegelt sich auch in der stabilen Umsatzentwicklung während der ersten fünf Monate des Jahres 2021 wider.

Gut ausgebildetes Personal im EP: Fachhandel

Friedrich Sobol. Bild: EP
Friedrich Sobol – Bild: EP

„Beste Beratung steht und fällt vor allem mit zwei Voraussetzungen: gut ausgebildetes Personal und einem engagierten Chef, der genau an dieser Stelle investiert. Beides ist gelebte Praxis bei der Marke EP: und wird massiv von uns unterstützt“, erklärt Friedrich Sobol. Die Qualifizierung der Mitarbeiter erfolgt über den EP: Campus. Die digitale Schulungs- und Lernplattform bietet den Fachhändlern und ihren Teams umfangreiches Material zur persönlichen Weiterbildung, auch zur Kundenberatung. Der EP: Campus ist Teil der EP: Qualitätsoffensive, die durch verschiedene Komponenten seit Jahren den Erfolg der EP: Fachhändler fördert.

„An dieser Stelle spreche ich einen großen Dank und meinen Respekt gegenüber unseren Mitgliedern aus, die sich auch in besonders herausfordernden Zeiten trauen, innovative Wege zu gehen“, ergänzt Friedrich Sobol. Während der Lockdowns in der Pandemie sei es den EP: Fachhändlern gelungen, neue Schwerpunkte in der Kundenkommunikation zu setzen – auf Abstand, per Telefon, E-Mail, WhatsApp-Chat oder Video-Calls. „Die Investition in digitale Vertriebs- und Kommunikationskanäle ist absolut lohnend und sorgt für eine nachhaltige und krisenfeste Kundenbindung“, ist Friedrich Sobol überzeugt. „Gemeinsam mit unseren Mitgliedern ist es uns im zurückliegenden Jahr gelungen, den EP: Fachhandel auf eine ganz neue Ebene zu heben: ihn schnell und effektiv der neuen Situation anzupassen und für anspruchsvolle Kunden zu positionieren. Das unterstreicht die aktuelle Handelsblatt-Auszeichnung zusätzlich.“

zur Startseite