PayPal baut sein „Später bezahlen”-Angebot aus

shop-942398_1920
Bild: Pixabay

PayPal wird in den kommenden Wochen und Monaten mehrere Erweiterungen seines „Später bezahlen”-Angebots in Deutschland ausrollen. Mit zusätzlichen Laufzeiten für PayPal Ratenzahlung sowie der neuen Option „Bezahlung nach 30 Tagen“ haben Kunden künftig noch mehr Auswahl und Flexibilität beim Bezahlen. Für Händler ergeben sich Chancen auf größere Warenkörbe und eine höhere Konversionsrate – ganz ohne zusätzlichen Aufwand oder Kosten. Mit dem neuen „Später bezahlen“-Button können sie darüber hinaus die Sichtbarkeit dieser Bezahloptionen in ihrem Onlineshop erhöhen.

Jörg Kablitz – Bild: PayPal

„Die Kundenansprüche an das Kauferlebnis beim Online-Shopping sind während der Pandemie gestiegen. Kunden erwarten einen reibungslosen und an ihre Bedürfnisse angepassten Kaufvorgang sowie Auswahl und Flexibilität – auch beim Bezahlen“, sagt Jörg Kablitz, Managing Director PayPal Deutschland, Österreich und Schweiz. „Eineinhalb Jahre nach dem Start von PayPal Ratenzahlung erweitern wir dieses Produkt um neue Funktionen und ergänzen das bestehende Angebot an Bezahlmöglichkeiten im PayPal-Konto. Unseren Kunden bieten wir damit mehr finanzielle Flexibilität. Für unsere Händler entstehen hierdurch neue Chancen, ihre Kundenzufriedenheit zu erhöhen und Potenziale zu realisieren.“

Erweiterte PayPal Ratenzahlung

Für die Laufzeit der PayPal Ratenzahlung können Kunden künftig zwischen drei, sechs, zwölf und 24 Monaten wählen – bislang war nur eine Rückzahlung über einen Zeitraum von zwölf Monaten möglich. Außerdem können Kunden weiterhin jederzeit Sondertilgungen oder eine vorzeitige vollständige Rückzahlung vornehmen, ohne dass hierfür Gebühren anfallen.

Bild: PayPal

PayPal Ratenzahlung steht für Einkäufe zwischen 99 und 5.000 Euro zur Verfügung. Die Option erscheint im Rahmen des Bezahlprozesses im Online-Shop automatisch nach dem Einloggen ins PayPal-Konto. Wählen Kunden diese Option aus, können sie mit wenigen Klicks einen Antrag auf Ratenzahlung stellen, über den in Echtzeit entschieden wird. Wird der Antrag bewilligt, kann der Kunde direkt den Teilzahlungsvertrag mit PayPal abschließen und den Kauf bestätigen. Der gesamte Prozess funktioniert vollständig online, direkt im Online-Shop. Händler müssen keine gesonderte Integration vornehmen und es fallen nur die üblichen Gebühren für den Empfang von PayPal-Zahlungen an.

Bezahlung nach 30 Tagen 

Beim Online-Shopping zahlen die Deutschen nach wie vor am liebsten per Rechnung. Vorteil: Der Käufer erhält zunächst die Ware und kann diese prüfen, bevor die Zahlung fällig ist. Die neue Option „Bezahlung nach 30 Tagen“ können Kunden künftig nach dem Einloggen in ihr PayPal-Konto auswählen und – vorbehaltlich positiver Kreditwürdigkeitsprüfung – den Kauf per PayPal abschließen. Die Bezahlung nach 30 Tagen erfolgt dann automatisch per Lastschrifteinzug, der Kunde muss also keine Überweisung mehr tätigen. Der Service ist für Händler und Verbraucher mit keinen zusätzlichen Kosten verbunden. Gegen eine geringe Gebühr können Kunden das Zahlungsziel weiter verlängern.

„Später bezahlen“-Button

Händlern können demnächst einen „Später bezahlen”-Button in ihren Online-Shop integrieren. Damit signalisieren sie ihren Kunden die zur Verfügung stehenden Finanzierungsmöglichkeiten und können so die Wahrscheinlichkeit größerer Warenkörbe erhöhen. Per Klick auf den Button gelangen Kunden direkt zu den „Später bezahlen” Optionen im PayPal-Konto.

zur Startseite