Wahl verlagert amerikanische Produktion nach Europa

Wahl Gebäude in UngarnLOW
Wahl Produktionsgebäude in Ungarn - Bild: Wahl

Das US-amerikanische Unternehmen Wahl gilt als internationaler Marktführer für Haarschneidemaschinen, sowohl für den professionellen Gebrauch als auch für Privathaushalte. Bereits 1919 schrieb Wahl mit der allerersten elektromagnetischen Haarschneidemaschine, erfunden von seinem Gründer Leo J. Wahl, Geschichte und setzte damit neue Maßstäbe. In den Jahren darauf verstärkte das Unternehmen seine Vorreiterrolle mit einer weiteren Weltneuheit: der Einführung des allerersten akkubetriebenen Bartschneiders.

Seit seiner Gründung vor 102 Jahren hält Wahl an seiner Tradition, den Unternehmenswerten und seinem Qualitätsanspruch fest. Heute blickt der Hersteller stolz auf ein einzigartiges Erbe und eine bemerkenswerte Zahl von bahnbrechenden Innovationen zurück, welche die männliche Pflegeroutine revolutioniert haben. Aktuell zählt die Unternehmensgruppe weltweit mehr als 3.300 Mitarbeiter während ihre Produkte in mehr als 165 Ländern global verkauft werden. Wahl arbeitet damals wie heute an der stetigen Weiterentwicklung und Perfektionierung seiner Premium-Produkte für Männer, welche stets höchste und modernste Standards für Körperpflege garantieren.

Nicolas Rolin – Bild: Wahl

„Die Produktion in Europa war schon immer das Herzstück unserer Unternehmensstrategie, um den Vertrieb zu unterstützen und die Ansprüche unserer Kunden zu erfüllen. Diese Strategie hat sich seit dem vergangenen Jahr besonders bewährt, da wir aufgrund der hohen Nachfrage nach Körperpflegeprodukten durch die Pandemie mit zahlreichen Herausforderungen konfrontiert waren“, erklärt Nicolas Rolin, Geschäftsführer der Wahl International Consumer Groupe Europe.

Angesichts der weltweiten Pandemie, die nach wie vor große Auswirkungen auf globale Unternehmen hat, setzt Wahl einen wichtigen Meilenstein in seinem 100-jährigen Bestehen, indem es stärker auf Regionalisierung setzt. Dies bedeutet eine Neuausrichtung der Lieferkette, weg von einem globalen hin zu einem stärker regional ausgerichteten Modell.

Bestandteil dieser Strategie ist es, die Produktionskapazitäten der eigenen Werke in Europa (Deutschland und Ungarn) zu erhöhen. So können die Verbraucher schneller und besser erreicht werden. Darüber hinaus will Wahl durch die regionale Produktion einen erhöhten Mehrwert für die lokale Bevölkerung schaffen und umweltbewusster handeln. Das ausgeprägte amerikanische und professionelle Erbe wird aber stets ein wesentlicher Bestandteil der Unternehmensidentität bleiben.

Wahl Haarschneider – Bild: Wahl

„Bei Wahl vereinen wir dieses einzigartige amerikanische Erbe mit einem ausgeprägten Sinn für europäische Handwerkskunst und modernste Technologie.  Wir versprechen unseren Kunden, dass sie mit dem Kauf eines Wahl-Produkts nicht nur über 100 Jahre professionelle Bart- und Haarschneide-Innovation in Händen halten, sondern sich auch auf höchste Qualitätsstandards verlassen können. Die Verlagerung der Produktion nach Europa wird uns helfen, dieses Versprechen weiterhin einzuhalten und noch schneller und zielgerichteter auf die Kundenbedürfnisse zu reagieren.“ so Nicolas Rolin.

zur Startseite