Oskar Rommelsbacher zaubert Omeletts, kleine Kuchen und Mehlspeisen

Rommelsbacher Omelett Oskar LOW
Bild: Rommelsbacher
Bild: Rommelsbacher

Für die Zubereitung eines einfachen Omeletts bedarf es wenig: Eier, Salz, Pfeffer und Öl. Außen leicht gebräunt, innen luftig und saftig, so soll das perfekte Ergebnis sein. Genau aus diesem Grund gibt es von Rommelsbacher den neuen Omelett Chef OM 950 Oskar.

Ob klassisch herzhaft oder süß, im Nu und ohne sie wenden zu müssen, backt das Gerät zwei Eierkuchen mit beeindruckend fluffiger Konsistenz. Hochwertige Materialien und ausgereifte Technik sind hier die Geling-Garantie für selbstgemachte Eierspeisen. Auch als Multitalent für vielerlei Mehlspeisen und Kuchensnacks ist Oskar hervorragend geeignet. Das zeitgemäße Cool-Touch Gehäuse und die einfache Bedienung runden den Omelett Chef ab. Der OM 950 ist daher ein Muss für alle Fans kleiner Gaumenfreuden.

Die beiden extratiefen Backmulden des Gerätes werden ganzflächig und gleichmäßig von oben und unten erhitzt. So ergibt sich ein homogenes Backergebnis und ein Wenden während der Zubereitung entfällt. Nur kurz vorheizen, dann können – bei einer Füllmenge von etwa 100 – 120 Milliliterl je Backmulde – in einem Durchgang zwei schöne Omeletts aus vier Eiern ausgebacken werden. Das Ergebnis begeistert durch goldgelbe Optik und perfekte Beschaffenheit. Der Omelett Chef punktet allerdings mit einem weiteren Highlight: der zweilagigen, hochwertigen Antihaftbeschichtung. Dank dieser lässt sich das fertig zubereitete Omelett ganz leicht aus den Backmulden entnehmen und sie sorgt am Ende für eine schnelle und einfache Reinigung.

Und als Mehrwert lassen sich weitere tolle Gerichte aus verschiedenen Teigen zaubern. Saftige Brownies, Kuchen mit flüssigem Kern, delikate Tartes, Arme Ritter, pikante Pizzataschen, um nur einige Beispiele zu nennen. Mit Oskar kann man seiner kulinarischen Kreativität bei kleinen, schnellen Snacks freien Lauf lassen.

Bild: Rommelsbacher
Bild: Rommelsbacher

Als Geschenk ist Oskar ein absoluter Geheimtipp und für 69,99 Euro ist der OM 950 im Handel erhältlich. Das wurde dem Omelett-Maker von der Testredaktion Technikzuhause.de bestätigt, die das Gerät in diesem Jahr auf mit „sehr gut“ bewertete.

zur Startseite