Die IFA findet vom 3. bis 7. September 2021 als physischer Live-Event statt

Bild: Messe Berlin

Gemeinsam mit den Partnern aus Industrie, Handel und den Medien bereitet sich die IFA auf die Rückkehr in die Ausstellungshallen des Berliner Messegeländes vor. Mit dem erfolgreichen Voranschreiten der internationalen Impfkampagnen steigt die Zuversicht der Industrie, ihre neuen Produkte und Services den Medien sowie dem Handel live und vollumfassend präsentieren zu können. Ausdruck dieses Optimums sind Ausstellungssegmente, die bereits zu mehr als 80 Prozent optioniert sind.

Jens Heithecker, Direktor der Messe Berlin GmbH. Foto: Messe Berlin
Jens Heithecker. Foto: Messe Berlin

„Die weltweiten Impfanstrengungen gewinnen enorm an Fahrt – das gibt uns die Zuversicht, dass wir unsere internationalen Gäste im September zur IFA 2021 in Berlin begrüßen können“, betont Jens Heithecker, IFA-Executive Director und Executive Vice President der Messe Berlin. „Uns ist natürlich bewusst, dass wir wahrscheinlich keine neuen Rekorde aufstellen werden. Aber der Trend ist klar: Die IFA Berlin steht vor einem großen Comeback, um der gesamten Branche erneut Impulse zu verleihen.“

Bereits im vergangenen Jahr hat die IFA 2020 Special Edition unter Beweis gestellt, welche hohe Relevanz persönliche Begegnungen und der intensive Austausch vor Ort für die Partner haben. Hierfür wird die IFA 2021 für die Consumer und Home Electronics Industrie eine herausragende  Gelegenheit bieten – die Organisatoren der IFA werden die Branche dabei bestmöglich unterstützen.

zur Startseite

Anzeige
Billboard-Banner Siemens Kaffeemaschine EQ.700