Vollautomatisch: Fawas kombiniert Saugroboter und Zentralstaubsauger

Der Robo von Fawas ist der erste vollautomatische Saugroboter. Angeschlossen an einen Zentralstaubsauger bietet er höchsten Komfort. Foto: Fawas

Das Versprechen von Saugerobotern klingt traumhaft: Die Füße hochlegen und trotzdem wird gesaugt. Die intelligenten Helfer sammeln Schmutz und Staub ganz von alleine. Doch der Traum endet oft schnell. Die kleinen Sammelbehälter der Geräte sind schnell voll. Dann müssen Verbraucher den Behälter von Hand entleeren. Vergisst man das, verweigert der praktische Helfer die Arbeit.

Über Wochen und Monate automatisch

Der Robo von Fawas macht damit Schluss. Er  funktioniert vollautomatisch. Möglich macht es seine Dockingstation. Die ist an einen Zentralstaubsauger angeschlossen. Sobald Robo seine Batterien auflädt, startet die Zentralstaubsauganlage für einen kurzen Moment, eine Klappe öffnet sich und der Staub verschwindet im großen Auffangbehälter des Zentralsaugers. So arbeitet Robo über Wochen und Monate völlig selbstständig.

Smarte App und Sprachsteuerung

Robo ist ein der schlauer und vielfältiger Saugroboter. Per App gesteuert, lässt er sich mit dem Smartphone programmieren, starten und stoppen. Selbstverständlich reagiert er im Smart Home über Amazon Alexa oder Google Home auf Sprachbefehle. Vier Sensoren zur Treppenerkennung, elf Tastsensoren und große griffige Räder sorgen für volle Mobilität und hohe Sicherheit. Sein leistungsfähiger Lithium-Ionen-Akku macht ihn zum ausdauernden Langläufer. Glatte Böden wischen kann Robo auch. Dazu wird der Staubbehälter durch einen Wassertank mit einem Mikrofaser-Wischmopp ersetzt.

Teamwork von Roboter und Zentralstaubsauganlage

Dank der Kombination mit einer Zentralstaubsauganlage ist man für jede Herausforderung bestens ausgerüstet. Bei einer Zentralstaubsauganlage wird nur ein leichter Saugschlauch an eine Saugdose angeschlossen. Diese ist über ein Rohrsystem mit einem externen Staubsauger außerhalb des Wohnbereiches verbunden.

Beam Zentralstaubsauger. Foto: Fawas
Beam Zentralstaubsauger. Foto: Fawas

Während Robo den Boden bearbeitet, erreicht der leichte und flexible Saugschlauch Regale, die Oberseite von Schränken, Treppen und jede Zimmerecke ohne Mühe. Für das Saugen hinter Heizkörpern, zwischen Polstern und im Kaminofen gibt es praktische Saugdüsen und cleveres Zubehör.

Nicht zuletzt verschwinden Staub, Viren und allergieauslösende Partikel mit einem Zentralstaubsauger hundertprozentig aus der Wohnung. „Normale“ Staubsauger, gleich welcher Bauart können das nicht. Der große Staubbehälter eines zentralen Saugers braucht keinen teuren Staubbeutel und wird nur alle paar Monate direkt in die Mülltonne geleert. Ein Staubsaugsystem mit vollautomatischem Saugroboter ist ideal für den Neubau, Robo kann aber auch problemlos an bestehenden Zentralstaubsauganlagen nachgerüstet werden.

zur Startseite >