De’Longhi Deutschland erzielt Rekordergebnis mit Eigenmarken

Susanne-Harring Foto:De`Longhi
Susanne Harring Foto: De`Longhi

Die De’Longhi Deutschland GmbH verzeichnet ein herausragendes erstes Halbjahr, allen Corona-Einschränkungen zum Trotz. Mit hohen zweistelligen Wachstumsraten und einem, im Vergleich zum Vorjahr, satten Umsatzplus von mehreren Millionen Euro erzielt der Elektrokonzern ein neunstelliges Rekordergebnis in den ersten sechs Monaten.

De‘Longhi Deutschland setzt Wachstumskurs fort

De‘Longhi Deutschland setzt damit den seit Jahren anhaltenden Wachstumskurs ungebrochen fort. Treiber dieser Entwicklung sind innovative Produktneuheiten, starke Kampagnen und optimierte Vertriebsstrukturen sowohl im stationären als auch im Online-Handel. Das spiegeln die Verkäufe in den Schlüsselkategorien Kaffeevollautomaten, Food-Preparation und Küchenmaschinen sowie Klimageräte wider. Insbesondere bei den Marken De‘Longhi und Kenwood lagen die Absatzzahlen deutlich über den Erwartungen.

„Wir freuen uns zudem, dass fast alle unsere Kunden von diesem Wachstum profitieren konnten. Vor allem unsere Produktion in Europa hat uns geholfen, relativ flexibel auf der gestiegenen Nachfrage nach Kaffeevollautomaten, Küchenmaschinen und Klimagerätes reagieren zu können“, so Susanne Harring, Commercial Director De’Longhi Deutschland.

Rekordhalbjahr auch dank Investitionen in die Marken

De`Longhi Portrait Rene Nemorin. Foto: De`Longhi
Rene Nemorin. Foto: De`Longhi

René Némorin, Marketing Director der De’Longhi Deutschland GmbH: „Das hervorragende Halbjahres-Ergebnis untermauert, dass unsere eingeschlagene Strategie goldrichtig ist: Wir kappen keine Budgets, sondern investieren bewusst in den Aufbau unserer Marken, wie zuletzt mit dem erneuten TV-Flight von De’Longhi oder der jüngst gestarteten „Kenwood Can“-Markenkampagne deutlich wird. Durch diese groß angelegten und digital flankierten Kommunikationsmaßnahmen setzen wir positive Impulse für den Handel.“

Kenwood Kampagne KenwoodCan. Foto: Kenwood
Foto: Kenwood

Diese Dynamik will De’Longhi Deutschland auch in der zweiten Jahreshälfte fortsetzen – mit starken Kampagnen und einer Palette neuer Produkte, die im Herbst vorgestellt werden: „Im zweiten Halbjahr streben wir den Höhepunkt unseres Umsatzes an und planen bedeutende Marketinginvestitionen“, erläutert René Némorin.

Besonderen Fokus richtet die De‘Longhi Gruppe in Deutschland dabei auch weiterhin auf digitale Möglichkeiten zur Präsentation der Produktneuheiten und auf die Zusammenarbeit mit dem Fachhandel. Bei einer exklusiven Fachhandelsroadshow im September werden den Fachhandelspartnern die neuen Produkt-Highlights vorgestellt.

Auch international auf gutem Kurs

Trotz des hohen Maßes der Unsicherheit in den ersten sechs Monaten, aufgrund des globalen Gesundheitsnotstands und des lang anhaltenden Lockdowns hat auch die De‘ Longhi Group auch international betrachtet große Anpassungsfähigkeit, Flexibilität und Widerstandsfähigkeit bewiesen und konnte das erste Halbjahr mit positiven Ergebnissen abschließen.

Die Gruppe erreichte einen Umsatz von 896,6 Millionen Euro, was einem Plus von rund sechs Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht.

zur Startseite >