Euronics Kongress 2020 abgesagt

Euronics Logo
Foto: Euronics

Angesichts der zunehmenden Verbreitung des Covid-19-Virus wurde der für den 21. bis 24. März vorgesehenen Euronics Kongress 2020 abgesagt. Das hat der Aufsichtsrat und Vorstand der Euronics Deutschland eG in seiner heutigen Sitzung entschieden. Eine etwaige Verlegung des Kongress-Termins wird nach vollständiger Klärung der Risikolage vom Vorstand geprüft.

Im Vorfeld der Entscheidung hatte der Euronics-Vorstand unter anderem entsprechende Handlungsempfehlungen des Gesundheitsamtes der Stadt Leipzig einholen lassen. Aufgrund der Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts gab es in den Gremien der Genossenschaft ohnehin Bedenken gegen eine risikoangemessene Durchführbarkeit der Veranstaltung, was nun nach übereinstimmender Überzeugung von Vorstand und Aufsichtsrat bestätigt wurde.

„Wir bedauern diese Entscheidung“, teilt die Euronics mit, „sehen uns unterdessen unter Berücksichtigung der Verantwortung als Veranstalter für das Wohl und insbesondere die Gesundheit der Teilnehmer, Gäste und Dritter sowie auch vor dem Hintergrund unserer besonderen Pflichtenstellung hinsichtlich der Interessen unserer Mitglieder an einer Durchführung des Euronics Kongresses gehindert.“

zur Startseite >

Anzeige