Ritterwerk auf Ambiente 2020: Neue Allesschneider Amano 5 und Manus 3

Ritterwerk Allesschneider. Foto: Ritterwerk

Auf der Ambiente 2020 zwischen dem 7. und 11. Februar zeigt Ritterwerk eine Neuheit aus der Welt der Küchenkleingeräte. In Frankfurt können interessierte Fachbesucher zum ersten Mal die beiden neuen Allesschneider Amano 5 sowie Manus 3 am Stand B10 in Halle 3.1 bestaunen.

„Überall in Deutschland kehren die Menschen zu einem viel bewussteren, nachhaltigeren Umgang mit Lebensmitteln, Gebrauchsgegenständen und sogar Haushaltsgeräten zurück“, sagt Michael Schüller, Geschäftsführer von Ritterwerk. „Auch das Vertrauen in deutsches Traditionshandwerk steigt wieder und das spürbar. Und wie ein altes Sprichwort so treffend lautet: ‚Tradition muss man leben und gestalten‘, so sehen wir vom Ritterwerk es auch.“ Damit können Händler ihre Kunden überzeugen.

Allesschneider Amano 5 und Manus 3 im Überblick

Beide Geräte zeichnen sich aus durch

  • vier Saugfüße für einen sicheren, rutschfesten Stand
  • einen flexiblen Schneidgut-Führungsbügel
  • eine Handkurbel, die links geführt wird. Die wird mit der rechten Hand betätigt
  • einen Edelstahl-Schneidgutschlitten
  • eine variable, stufenlose Schnittstärke bis etwa 20 Millimeter

Der Amano 5 zeichnet sich aus durch

  • ein solides, nachaltiges Brett aus Bambusholz

Der Manus 3 zeichnet sich aus durch

  • das freitragende Design
  • das geringe Eigengewicht

 

Qualität versus Wegwerfware

„Mit unseren beiden handbetriebenen Allesschneidern ‚made in Germany‘ gehen wir nicht nur mit dem Trend in Richtung Nachhaltigkeit und ökologischem Denken, wir bleiben auch unseren Überzeugungen hinsichtlich der Qualitätsprinzipien des 20er-Jahre-Bauhaus absolut treu“, so Schüller.

Beinahe 90 Jahre später erneuert Ritterwerk sein Versprechen, weiterhin hochwertige Küchenhelfer direkt am Standort bei München zu konzipieren. Diese erleichtern Kunden den Küchenalltag und liefern Händlern Produkte, die im Verkaufsgespräch punkten können

zur Startseite >