Smeg stellt neue Muldenlüfter vor

428
Foto: Smeg

Vor einem Fenster, unter einer Dachschräge oder in einer Kochinsel – die neuen Kochfelder mit integriertem Muldenlüfter sorgen immer für den optimalen Dunstabzug.

Induktionskochfeld mit integriertem Kochfeldabzug

Mit einem mittig integrierten Abzug entfernt das neue, 80 Zentimeter breite Induktionskochfeld HOBD682D sämtliche Kochdünste und Wrasen. Die zentral gelegene Lüftungsabdeckung aus Gusseisen ist dabei flächenbündig in die Schott Ceran (R) Glaskeramik eingelassen, so dass sich Töpfe – ohne, dass man sie anheben muss – von einer Kochstelle zur anderen ziehen lassen. Extra praktisch: Es kann auch als Abstellfläche von heißem Kochgeschirr genutzt werden.

Das kompakte Gehäuse des Abzugs erlaubt auch die Planung von Schubladenauszügen unter Berücksichtigung eines Ausschnitts für den Abzug unterhalb des Kochfeldes. Ein wassergeschütztes und sehr leises Motorgebläse der Energieeffizienzklasse A++ sowie spülmaschinengeeignete Edelstahl-Fettfilter sind exemplarisch für die hochwertige Ausstattung. Der Kochfeldabzug mit neun Leistungsstufen und Slider-Bedienung ist sowohl für den Betrieb mit Abluft als auch für Umluft vorgesehen. Bei Umluftbetrieb mit regenerierbarem Long-Life Aktivkohlefilter genügt bereits eine Sockelhöhe von 60 Millimeter. Das Induktionskochfeld selbst verfügt über vier Induktionskochzonen, die sich parallel für große Bräter und Töpfe zu zwei Multizonen verbinden lassen. Dabei passt die Auto-Vent-Funktion des Muldenlüfters die Leistung des Abzugs automatisch an die der Induktionskochzonen an.

Durch sein neutrales Design passt das Kochfeld mit integriertem Abzug ideal zu sämtlichen Designlinien von Smeg. Dank C-Schliff ist es sowohl aufgesetzt als auch flächenbündig in der Arbeitsplatte integrierbar.

Für seine Designlinie Dolce Stil Novo bietet Smeg das Kochfeld HOBD682R mit einer Kupferprofilleiste als Abschluss an.

smeg.de

zur Startseite >