Wessel-Werk präsentiert erstmals neue Elektrobürsten und Akku-Teleskoprohr

681
Foto: Wessel-Werk

Nach der IFA 2019 blickt der deutsche Spezialist für Staubsaugerdüsen und -zubehör auf erfolgreiche Messetage zurück. Vor allem die Prototypen der neuen Elektrobürsten sowie das Konzept für ein Akku-Teleskoprohr haben die Fachbesucher überzeugt.

Highlights bei Wessel-Werk

Am Wessel∙Werk Messestand erwartete das interessierte Fachpublikum gleich mehrere Highlights. Die Prototypen zwei neuer Elektrobürsten für Stick Cleaner – eine Design und eine Performancevariante – und ein Akku-Teleskoprohr, das die Nutzung von Elektrobürsten auch mit allen anderen Staubsaugertypen ermöglicht. Mit seinen neuen Düsen-Konzepten für Akku-Sauger liefert der Hersteller in diesem Jahr gleich zwei Premium-Produktlösungen für Akku-Sticks. Das Konzept: Performance trifft Eleganz. Technisch auf höchstem Niveau, liefern die Düsen hervorragende Reinigungswerte auf allen Böden. Das Design ist modern mit einem Hauch Extravaganz.

Akku-Konzept überzeugt

„Unsere neuen Konzepte haben überzeugt. Das Feedback war durchweg positiv“, freut sich Wolfgang Geurden, Leiter Marketing und Sales bei Wessel∙Werk. „Die IFA ist für uns nicht nur eine der Leitmessen sondern als Get-together der Branche immer eine hervorragende Gelegenheit neue Konzepte zu präsentieren und ein breites Meinungsbild einzuholen.“

Neben den Premium-Lösungen präsentiert der deutsche Experte für Staubsaugerdüsen und –zubehör mit RD 287 auch ein Einstiegsprodukt für die gefragten Akku-Sticks. Die umschaltbare Standarddüse lässt sich über zwei seitliche Nebenluftschieber individuell an die Luftleistung des Saugers und somit an die Bodenbeläge anpassen. „Jetzt, nach der IFA, gehen wir die nächste Phase der Entwicklung. Wir arbeiten mit Hochdruck an der Fertigstellung von Elektrobürsten und Akkurohr.“

wessel-werk.com/de

zur Startseite >