Foto: Bosch

Die Waschmaschinen und Wäschetrockner der Serie 8 und Home Professional beeindrucken mit einem attraktiven neuen Design inklusive hochauflösendem TFT-Klartextdisplay für intuitive Bedienung. Vor allem aber begeistern sie mit intelligenten und komfortablen Funktionen und Ausstattungsmerkmalen der neuesten Generation.

Smarte Wäschepflege: Home Connect 2.0

Wäschepflege mit Home Connect entlastet im Alltag und hilft, Zeit besser zu nutzen. In Kombination mit der neuen Generation von Premium Wäschepflegegeräten bietet Home Connect nun das neue Programm Smart Dry. Dank moderner Sensortechnologie und intelligenter Prozesstechnik stehen Waschmaschine und Trockner in engem Austausch miteinander. Die Waschmaschine sendet die Parameter des letzten Waschgangs, also Programm, Füllmenge und Restfeuchte, an den Trockner. Dieser wählt automatisch die passende Trocknungseinstellung.

Waschmittel einfach immer perfekt dosieren

i-DOS, die intelligente Dosierautomatik von Bosch, die millilitergenau dosiert und damit sowohl die Wäsche als auch die Umwelt schont, geht in die zweite Generation. Jetzt gibt es insgesamt drei Dosierkammern. Zwei davon sind für die automatische Dosierung von Flüssigwaschmitteln oder Weichspüler vorgesehen. Die Fächer sind besonders leicht zugänglich – für einfaches Nachfüllen. Der Inhalt der zweiten Kammer lässt sich aufgrund der geringeren Füllmenge nach Bedarf wechseln. Zusätzlich gibt es eine Kammer für die manuelle Dosierung, etwa von Spezialwaschmittel, Bleiche oder Waschpulver.

Waschleistung in neuer Dimension

Zur perfekten Dosierung kommt das innovative 4D Wash System: Eine extra Umwälzpumpe sorgt für aktive Wäschereinigung durch einen zusätzlichen Wassersprühstrahl. So wird die Reinigungskraft des Waschmittels optimal genutzt und die Wäsche in kürzerer Zeit noch sauberer – auch bei großen Wäschemengen. Selbst hartnäckige Flecken haben kaum eine Chance. Hierbei wird Wasser gezielt in den „Wäschetunnel“ gesprüht, eine Art Hohlraum, den die Textilien aufgrund der Rotation in der Trommel bilden. Die Wäsche wird dadurch besser durchfeuchtet und noch gründlicher gereinigt. Für besonders stark verschmutze Wäsche bietet Bosch noch mehr: nämlich die Option Intensiv Plus. Selbst bei Vollbeladung mit bis zu neun Kilogramm Wäsche werden so perfekte Ergebnisse erzielt – bei nur 30 Minuten längerer Waschdauer.

Komforttrocknen: Flusen nur noch acht statt 160 Mal pro Jahr entfernen

Bei der Wäschetrocknung geht Bosch neue Wege – und präsentiert eine Weltneuheit: Zum selbstreinigenden Kondensator, dem Self Cleaning Condenser von Bosch, kommt jetzt Auto Clean, der derzeit komfortabelste Weg, mit zurückbleibenden Flusen umzugehen. Bei AutoClean gibt es keinen herkömmlichen Türfilter mehr, der nach jedem Trocknungsdurchgang gereinigt werden müsste – also rund 160 Mal pro Jahr. Dank eines ausgeklügelten Systems werden die Flusen in ein separates Flusendepot in der Bodengruppe des Gerätes geleitet.

Dieses muss nur etwa alle 20 Trocknungsdurchgänge geleert werden, bei durchschnittlicher Nutzung rund acht Mal jährlich. Intelligente Sensoren melden, wann es soweit ist. Auf diese Weise erhält der Wäschetrockner ohne jeden Aufwand seine perfekte Trocknungsleistung. Und während bei herkömmlichen Trocknern die Energieeffizienz des Gerätes sinkt, je mehr Flusen im Sieb sind, bleibt beim Wäschetrockner mit Auto Clean der Energiebedarf über die gesamte Nutzungsdauer konstant niedrig.

Bügeln leicht gemacht: Iron Assist

Ein weiteres Komfortmerkmal, das Bosch zusammen mit seinen neuen Wäschetrocknern präsentiert, ist die Funktion Iron Assist. Wasserdampf lässt mühelos Falten aus Business-Sakkos, Hemden und Blusen verschwinden und verleiht ihnen einen extra Frischeschub. Je nach Anspruch kann man auf das nachfolgende Bügeln sogar ganz verzichten.

bosch.de

zur Startseite >