Sodastream feiert Jubiläum und baut Werbung weiter aus

152
Ferdinand Barckhahn - Foto: SodaStream

Sodastream meldet für das erste Quartal 2019 ein sattes Umsatzplus von 39 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Betrachtet man allein den Absatz von Sprudlern, kommt das deutsche Unternehmen sogar auf ein Wachstum von 59 Prozent.

Einen der Gründe für den unglaublichen Erfolg sieht Sodastream auch in der in allen Kanälen massiv erweiterten Distribution. Ein großer Schritt in Richtung Versorgung an jeder Ecke war zuletzt die neue Handelspartnerschaft von Sodastream mit Penny mit 2.000 Tauschstellen. Neben dem Anstieg des Maschinenabsatzes haben auch das Umsatzplus bei Sirups (+45 Prozent ) und Zylinderfüllungen (+17 Prozent) großen Anteil am Wachstum des Unternehmens. Laut GfK Consumer Scan ist Sodastream heute auch bei Sirups unangefochtener Marktführer.

Ferdinand Barckhahn, Geschäftsführer von Sodastream Deutschland: „Unsere eigentlichen Wettbewerber sind die klassischen Mineralbrunnen, die noch immer auf umweltschädliche Plastikflaschen setzen. Wir wollen den Verbraucher davon überzeugen, dass man mit Leitungswasser nicht nur lästiges Schleppen vermeidet, sondern jeden Tag aufs Neue ganz leicht die Umwelt schützen kann – jeder einzelne kleine Beitrag ist ein Schritt in eine nachhaltige Getränkewirtschaft.“

Massiver Ausbau der Werbung

Personalwechsel bei Sodastream
Julian Hessel – Sodastream Marketing Director. Foto: OLIVER ROESLER

Damit dies so bleibt, steigert Sodastream auch 2019 seine Bruttowerbeausgaben wieder massiv. Julian Hessel, Marketing Direktor Deutschland und Österreich: „Allein im Bereich TV werden wir zwischen Mai und August 90 Prozent mehr investieren als im Vorjahr. Sodastream ist damit allein im Bereich der TV-Werbung eine der am stärksten investierenden Monomarken in Deutschland.“

Große Pläne im Jubiläumsjahr

Insgesamt hat sich der Wassersprudlerhersteller in seinem seit Marktstart (1994) in Deutschland 25. Jahr viel vorgenommen. So will Sodastream den Vertrieb weiter ausgebauen, neue Kundenzielgruppen erobern und die Haushaltspenetration bis Jahresende auf 15 Prozent steigern. Dafür wird das Unternehmen weiter unermüdlich auf die zentralen Verkaufsargumente Kein Schleppen und Umweltschutz durch Vermeidung unnötiger Plastikflaschen setzen. Allein mit einem Sprudler spart eine durchschnittliche Familie Tausende umweltschädlicher Plastikflaschen ein und genießt das laut Stiftung Warentest exzellente deutsche Leitungswasser.

Gut für den Handel: Kommunikation mit Wow-Faktor

Schauspieler Hannes Jaenicke unterstützt die Aktion von Sodastream. Foto: Sodastream
Schauspieler Hannes Jaenicke unterstützt die Aktion von Sodastream. Foto: Sodastream

Außer auf klassische Werbung setzt Sodastream 2019 auf einen Mix aus aufmerksamkeitsstarken Live-Aktionen und witzigen Viralkampagnen. Nach der weltweit aufsehenerregenden Anti-Plastik-Demo mit Umweltbotschafter Hannes Jaenicke auf der Spree in Berlin, der Change.org-Petition und dem jetzt schon legendären Time-for-Change-Video mit Rod Stewart in 2018 hat Sodastream 2019 schon mit einem neuen viralen Aprilscherz – Sodastream Me – für Furore in den sozialen Netzwerken gesorgt. Als Nächstes steht die offizielle Schlepp-WM – ein Treppenhauslauf in Hamburg am 18. Mai – an.

Außerdem ist eine große Roadshow mit Wasserverkostungen in ganz Deutschland geplant. Damit zeigt Sodastream, dass es mehr als ein bloßes Produkt ist, nämlich eine globale Bewegung, die nicht mehr aufgehalten werden kann. Ferdinand Barckhahn: „Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist. It’s Time for Change.“

sodastream.de

zur Startseite >