Fotos: De'Longhi/Kenwood/Braun

Der Wach­s­tum­skurs der De’Longhi Deutsch­land GmbH mit Sitz in Neu-Isenburg ist unge­brochen – ob Kaf­feemarkt, Bügel­geräte, Stab­mixer oder Küchen­maschi­nen. Mit einem neuen Reko­r­dum­satz von 280,8 Mil­lio­nen Euro wur­den 2018 über zwölf Mil­lio­nen Euro mehr erwirtschaftet als 2017. Der Umsatz wurde damit um 4,5 Prozent gesteigert.

Die ital­ienis­che Kaf­fee­in­stanz De’Longhi hat sich 2018 erneut gegen das starke Wet­tbe­werb­sum­feld im Kaf­feemarkt durchge­setzt und ihre Mark­t­führerstel­lung behauptet. Die deutsche Tra­di­tion­s­marke Braun (Bügeln und Stab­mixer) und die britis­che Pre­mi­um­marke Ken­wood (Küchen­maschi­nen) kon­nten in rück­läu­fi­gen Märk­ten wach­sen und sich weit­ere Mark­tan­teile sich­ern.

De’Longhi: 10 Jahre Mark­t­führerschaft
Das Wach­s­tum des Kaf­feemark­tes hat sich auch 2018 weiter fort­ge­setzt. Der ital­ienis­che Kaf­fee­ex­perte De’Longhi kon­nte seine Mark­t­führerschaft bere­its zum zehnten Mal in Folge vertei­di­gen. Wach­s­tum­streiber ist erneut der Bere­ich Kaf­feevol­lau­to­maten, wobei De’Longhi vor allem im mit­tleren bis hoch­preisi­gen Seg­ment zule­gen kon­nte, gestützt durch Neuheiten wie die Pri­ma Donna Class und die Dinam­ica plus. 2019 will sich De’Longhi mit der hal­bau­toma­tis­chen Espres­so­mas­chine La Spe­cial­ista noch stärker auf dem Sieb­träger­markt posi­tion­ieren. Das absolute High­light 2019: die neue Maestosa, die als erster Kaf­feevol­lau­tomat mit Man­u­fak­tur­charak­ter von De’Longhi unter­stre­icht, dass De’Longhi sich auch zukün­ftig weiter über tech­nol­o­gis­che Inno­va­tio­nen mit klarem Mehrw­ert für den Nutzer dif­feren­ziert.

Tahy will Marktführerschaft weiter verteidigen

Stephan Tahy,
Geschäftsführer De‘Longhi Deutschland GmbH – Foto: De’Longhi

Stephan Tahy, Geschäfts­führer der De’Longhi Deutsch­land GmbH: „Unsere erneut pos­i­tive Entwick­lung zeigt, dass wir mit der Qual­ität unserer Pro­dukte, den starken Neuheiten, aber auch der strate­gis­chen Dreimarke­naus­rich­tung genau richtig liegen. 2019 wer­den wir weiter angreifen, denn die Grund­lage unserer Mark­t­führerschaft waren immer schon rel­e­vante tech­nis­che Inno­va­tio­nen, das wollen wir mit dem Launch unseres Meis­ter­stücks – des Kaf­feevol­lau­to­maten Maestosa – fort­führen. Damit läuten wir eine neue Ära für De’Longhi ein und wer­den in diesem Jahr echte Akzente setzen.“

Beliebte Küchen­helfer: Ken­wood Küchen­maschi­nen
Die britis­che Pre­mi­um­marke Ken­wood überzeugte 2018 mit ihren Küchen­maschi­nen. Die Marke kon­nte ihre Dis­tri­b­u­tion weiter aus­bauen und die Mark­tan­teile ins­ge­samt um rund elf Prozent in Wert steigern. Das starke Wach­s­tum ist auf die Qual­ität der Pro­dukte, aber auch auf strate­gis­che Invest­ments in die Markenkom­mu­nika­tion zurück­zuführen. Darunter zum Beispiel ein eigener TV-Werbespot sowie die Koop­er­a­tion mit dem ziel­grup­pe­naffinen Sat.1-Format Das große Backen. Bei­des zahlt auf die Marken­botschaft „Erwecke Deine Fan­tasie“ ein. Zudem hat Ken­wood im Rah­men seiner Dig­i­tal­strate­gie nicht nur das Nutzer­erleb­nis der eige­nen Plat­tfor­men emo­tion­al­isiert und verbessert. Dazu gehört der Ken­wood­ Club, die Aktiv­itäten in Social Media und mit reich­weit­en­starken Influ­encern. Grund­lage für die zahlre­ichen Impulse waren die in 2018 abgeschlossene kom­plette Neuaus­rich­tung der Marken­strate­gie.

Umfangreiche Maßnahmen sorgen für gute Zahlen

Die De’Longhi Deutsch­land GmbH schöpft aus einem Port­fo­lio von drei her­aus­ra­gen­den Marken, die alle mit Pre­mi­umpo­si­tion­ierung, Desig­nori­en­tierung und hoher Qual­ität überzeu­gen. Der Erfolg in 2018 ist dabei nicht nur auf starke Investi­tio­nen in die Marken, son­dern auch auf die kom­plette Neustruk­turierung hin­sichtlich Mar­ket­ing– und Ver­trieb­sorgan­i­sa­tion zurück­zuführen. Dazu gehören eine effizien­te Markenkom­mu­nika­tion, der Auf­bau einer Kanalor­gan­i­sa­tion im Ver­trieb und die Opti­mierung des Kundenservices.

Braun: Auf­streben­der Impuls­ge­ber und Mark­t­führer
Die deutsche Desig­nikone Braun kon­nte sich 2018 über alle Ver­trieb­skanäle hin­weg in gle­ich zwei umkämpften Mark­t­bere­ichen behaupten: im Bügel- und im Stabmixersegment. Im Bügel­markt kon­nte sich Braun sowohl bei Dampf­bügeleisen als auch bei den Dampf­bügel­sta­tio­nen zusät­zliche Mark­tan­teile sich­ern. Beson­ders erfreulich: Auf dem Markt der Dampf­bügel­sta­tio­nen kon­nte Braun in der zweiten Jahreshälfte seine Dis­tri­b­u­tion stark aus­bauen. Einer der Wach­s­tum­streiber: die neue, beson­ders kom­pakte Dampf­bügel­sta­tion Care Style Com­pact, mit der die Tra­di­tion­s­marke erneut beweist, dass intel­li­gentes Design und echte Alle­in­stel­lungsmerk­male wie die Free Glide 3D Bügel­sohle am Markt belohnt wer­den. Zudem entwick­elte sich Braun 2018 im Seg­ment Stab­mixer pos­i­tiver als der Markt und kon­nte hier die meis­ten Geräte verkaufen. Damit behauptet Braun erneut die Mark­t­führerschaft, mit deut­lich über 30 Prozent Mark­tan­teil. Eine Posi­tion, die Braun 2019 mit einer span­nen­den Pro­duk­t­neuheit vertei­di­gen und aus­bauen will.

2019: Chan­cen kon­se­quent nutzen

Eine stärkere Fokussierung und Posi­tion­ierung – der Kurs der De’Longhi Deutsch­land GmbH ist klar gesetzt. Ziel ist es, in den Mark­t­führerseg­menten die Anteile weiter auszubauen und in anderen Sek­toren weiter zum Wet­tbe­werb aufzuschließen. Stephan Tahy: „Wir haben in 2018 mit vie­len starken Pro­duk­ten den Weg für ein erfol­gre­iches 2019 geeb­net, in dem wir durch die Fokussierung unserer Hero­pro­dukte weiter wach­sen wer­den. Mit kon­se­quenten Ver­triebs– und Mar­ket­ingstrate­gien wer­den wir unsere Marken­po­si­tion­ierung schär­fen. 2019 wollen wir noch näher an unsere Kun­den her­an­rücken und den Markt auf allen Kanälen angreifen.“

delonghi.com/de

kenwoodworld.com/de

braunhousehold.com/de

zur Startseite >