Positives Fazit nach Küchenmessedoppel in Salzburg

81

Die vierte Veranstaltung des Messedoppels Küchenwohntrends und Möbel Austria 2019 im österreichischen Salzburg wurde am vergangenen Freitag erfolgreich beendet. Seit Premiere 2013 hat sich das stetige Wachstum erneut fortgesetzt. Den Präsentationen der einzelnen Aussteller ist deutlich anzumerken, dass sie auf einem hochwertigen Spitzenevent mit großartiger Anziehungskraft auftreten.

Fachbesucher aus Österreich und Deutschland dominieren

Der Zuwachs der angereisten 4.794 Fachbesucher aus 25 erfassten Ländern war mit +12 Prozent gegenüber der Vorveranstaltung 2017 außergewöhnlich gut. Mit 71,3 Prozent (3.419) Fachbesuchern führt Österreich die Länderliste an, gefolgt von Deutschland (23,95 Prozent bzw. 1.148) sowie von Italien, der Schweiz und Slowenien.

Offenbar gern nach Salzburg kommt die Möbel-, Küchenmöbel- und Elektrogeräte-Industrie (zusammen 418 Besucher). Möglichweise sogar, um die künftig eigene Präsenz als Aussteller zu prüfen.

Positive Stimmung auf größerer Fläche

Die Ausstellungsfläche war bereits deutlich vor Buchungsende vollständig belegt und umfasst etwas mehr als 15.000 Quadratmeter. Deutliches Wachstum bei der Beteiligung zeigten insbesondere die Branchenzweige Küchenmöbel- und Hausgeräteindustrie.

Neben diesem quantitativen Aspekt ist für die gesamte Branche die unglaublich positive Stimmung während der Messetage vom 8. bis 10. Mai bedeutsam. Denn jene exzellente Atmosphäre führte zu zahlreichen Geschäftsabschlüssen auf Österreichs führender Fachmesse für Küche, Wohnen und Schlafen.

Formgestaltung im Fokus: Austrian Interior Design Award verliehen

Mit dem Austrian Interior Design Award (Aida) werden innovative Innenarchitekturprojekte und Produkte aus dem Interiorbereich sowie deren Gestalter und Auftraggeber ausgezeichnet. Designer, Designschaffende, Institutionen und Unternehmen waren erneut eingeladen, ihre in Österreich realisierten Projekte einzureichen. Aus 272 Einreichungen in 16 Rubriken wurden am 8. Mai die 18 Preisträger für die Kategorien Produktdesign, Innenarchitektur und „Next Space“ auf großer Bühne auf dem Messegelände geehrt.

Das sagt der Veranstalter

trendfairs-team rambach
Michael Rambach – Foto: Trendfairs

Michael Rambach, Gründer und Gesellschafter der trendfairs GmbH freut sich über den Erfolg des Fachevents: „Die vierte Ausgabe unseres Messedoppels bot für den Küchen- und Möbelhandel, für Architekten und Innenarchitekten, für Experten aus dem Bereich Elektrohandel sowie Schreinern bzw. Tischlern, Verbänden, Kooperationen, Netzwerkern, Projektanten, der Industrie und den Medienvertretern eine außergewöhnliche Bühne. Unsere Aussteller sind geradezu beflügelt von der hohen Qualität ihrer Besucher. So sorgte die Aura von Küchenwohntrends und Möbel Austria 2019 erneut für eine unbeschreiblich erfolgreiche Stimmung und – was uns besonders freut – beste Geschäfte!“

kuechenwohntrends.at

moebel-austria.at

zur Startseite >