Jura erstmals mit über einer halben Milliarde Umsatz

353
Emanuel Probst
Emanuel Probst - Foto: Jura

Die Jura Elektroapparate AG mit Hauptsitz im solothurnischen Niederbuchsiten konnte ihr Wachstum erfolgreich fortsetzen und verbuchte zum ersten Mal in der Firmengeschichte im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von 515,9 Mio. Schweizer Franken. Damit durchbrach das Unternehmen erstmals die «Schallmauer» von einer halben Milliarde. Das entspricht einem Plus von 7,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Mit 380.000 Kaffeespezialitäten-Vollautomaten verkaufte Jura 14.000 Einheiten mehr als 2017. Hier beträgt das Plus 3,8 Prozent.

„Das Wachstum befeuert haben im Haushaltbereich die Lancierung der neuen ENA 8 und unser Erfolgsmodell, die S8, sowie im Professional-Bereich die weltweite Markteinführung der neuen X8“, erklärte CEO Emanuel Probst an der Medienkonferenz im Februar am Stammsitz. Besonders zulegen konnte Jura in Europa, Nordamerika und Australien. „Auch für das laufende Jahr stehen die Zeichen gut“, ergänzt er. „Mit klarem Fokus auf Produktinnovationen und der weltweiten Umsetzung unserer Premium-POS-Strategie visieren wir den Absatz von 400’000 Vollautomaten an.“

jura.com

zur Startseite >