Die Bessermacher im Haushalt von Leifheit

265
Die Bessermacher im Haushalt von Leifheit
Foto: Leifheit

Als Günter Leifheit sein Unternehmen vor genau 60 Jahren gründete, hatte er eine klare Vision: „Mehr Freizeit mit Leifheit“. Die von ihm produzierten Haushaltsprodukte sollten den Menschen die Arbeit erleichtern. Mit dieser eingesparten Freizeit konnten sie die schönen Seiten des Lebens genießen. Bis heute hat sich bei der Leifheit AG an dieser Ausrichtung nichts geändert. Mit innovativen Produkten wie dem Fenstersauger oder dem extrem wendigen Bodenreinigungssystem Profi lassen sich pro Jahr hunderte Arbeitsstunden im Haushalt einsparen. Leifheit hat mit zahlreichen Erfindungen Produkte des täglichen Bedarfs intelligenter und effizienter gemacht und damit die Hausarbeit nicht nur schneller, sondern vor allem auch angenehmer gestaltet. Nicht ohne Grund nutzen heute 25 Millionen Haushalte allein in Deutschland mindestens ein Produkt von Leifheit.

Fast 2.600 Stunden Freizeit stehen den Bundesbürgern heute pro Jahr zur Verfügung – das sind mehr als sieben Stunden täglich. Dies ist das Ergebnis einer Studie der Stiftung für Zukunftsforschung aus Hamburg. In den 1960er Jahren hatte jeder Bundesbürger nur einen Bruchteil von dieser Freizeit auf seinem Konto. Die Menschen verbrachten allein mit Putzen, Bügeln und Kochen im Schnitt vier Stunden täglich. Inzwischen beträgt die durchschnittliche Haushaltstätigkeit fünf bis zehn Stunden in der Woche! Pro Tag sind das nur noch eine bis anderthalb Stunden Hausarbeit. Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen Untersuchung aus dem Jahr 2017, die Leifheit in Zusammenarbeit mit dem Meinungsforschungsinstitut Forsa durchgeführt hat. Die Reduzierung von Arbeitsstunden bei der Hausarbeit hat den Menschen somit mehr als 900 Freizeitstunden beschert.

Technische Hilfsmittel bei der Hausarbeit wie elektrische Fenstersauger, „intelligente“ Bügelbretter und effiziente Bodenwischer, die innovative Unternehmen wie Leifheit entwickelt haben, leisteten einen wichtigen Beitrag dazu. So hat Leifheit den Bügeltischbezug Thermo Reflect (Bild) mit Dampf- und Hitzereflektion entwickelt. Im Vergleich zu einem Standard-Bügeltisch ermöglicht dies ein um mehr als 30 % schnelleres Bügeln. Eine weitere Innovation aus dem Bereich Wäschepflege sind die leichtesten Bügeltische, in denen ein ultraleichtes Material für die Bügelflächen verarbeitet wurde. Das Aufbauen und das Wegräumen des Bügelbretts werden damit zum Kinderspiel.

Expertise von früher in der Technologie von heute

Auch heute noch profitiert Leifheit von technologischen Kompetenzen, die vor Jahrzehnten erworben wurden. Bei der Entwicklung des ersten Akku-Staubsaugers Regulus Power Vac 2in1, den Leifheit Anfang 2018 auf den Markt brachte, stand der Regulus Teppichkehrer, der heute noch produziert wird, Pate. In der ausgeklügelten Technologie steckt Leifheits Expertise aus über 50 Jahren in der Borsten- und Faserentwicklung. Der erste Staubsauger von Leifheit verfügt über die neueste Elektrotechnologie mit einem leistungsstarken Akku, profitiert aber auch von einer Reihe von Erfahrungen, die der Regulus Teppichkehrer gebracht hat: Beide Geräte sind leicht – so wiegt der Akku-Staubsauger nur vier Kilogramm – sowie wendig und schonend in der Anwendung. Die elektrisch angetriebenen Borsten sorgen dafür, dass jegliche Schmutzpartikel sowohl bei Teppichen als auch auf glatten Böden aufgenommen werden.

Bei der Produktentwicklung stehen stets der Kunde und dessen Bedürfnisse im Mittelpunkt. So achten die Designer und Produktentwickler bei Leifheit besonders darauf, dass alle Produkte einfach und leicht zu handhaben sind. Die Unternehmensphilosophie „So geht Haushalt heute“ steht für das Ziel, Hausarbeit komfortabel zu gestalten und das eigene Heim „schön zu machen“. Das garantieren innovative Ideen und ein Qualitäts-Standard „Made in Germany“. Wurden früher alle Produkte in Nassau produziert, so ist die kleine Stadt an der Lahn bis heute ein Faktor für die gesamte technische Entwicklung. Viele erfolgreiche Produkte wie die Wäschespinne Linomatic, die Isolierkanne Columbus, die Wischtuchpresse und das Bodenreinigungssystem Piccobello werden dort nach wie vor hergestellt. Darüber hinaus verfügt Leifheit heute über eine eigene Produktionsstätte in Blatna/Tschechien, die ebenfalls nach den gewohnt hohen Leifheit-Qualitätsstandards arbeitet.

https://www.leifheit.de

zur Startseite >