Amica im eleganten Design für Backofen und Weinkühlschrank

140

Brandaktuell präsentiert Amica auf der area30 eine neu entwickelte Generation Einbaubacköfen in Edelstahl und Schwarz im X-type Design. Eine einheitliche, superschlanke Blende mit nur 96 Millimetern Höhe schafft die verbindende und passende Optik zwischen den großen Backöfen und den neuen Komplementärprodukten, so dass sie sich über-, unter- und auch nebeneinander kombinieren lassen.

Neue Designs X-type und Fine Design

Geräte im X-type Design zielen auf anspruchsvolle Anwender, die das Besondere wollen. Unverwechselbar ist die klare Linienführung und die Farbvarianten Schwarz und Edelstahl. Ein Design, das sich elegant und zurückhaltend präsentiert.

Der schnörkellose, klare Auftritt wird unterstützt durch das neue flache Touchscreen Display ohne vorstehende Knöpfe und Knebel. Bei Versionen mit Knebelsteuerung sind diese versenkbar und erhalten die gerade Designfront. Integrierter Bestandteil des Designs sind auch die neuen Timervarianten mit intuitiver Benutzerführung. Mit geradem, flachen Display überzeugt der Octatimer, der sich sachlich in die Blende integriert. Timer mit einer Kombination aus Versenkknebel und Touch-Displayführung erzeugen den gleichen Effekt.

Nicht nur optisch sind die neuen Herde und Backöfen echte Hingucker, sie überzeugen auch von innen heraus mit dem Baking Pro System. Es basiert auf einer völlig neuen Muffelstruktur, die in Sachen Effizienz besticht. Sie ist getrimmt auf Optimierung hinsichtlich Leistung, Luftführung und Steuerung, um beste Gar- und Bratergebnisse zu erzielen. Auch in Bezug auf den Energieverbrauch bieten die X-type Modelle Topwerte und sind in Energieeffizienzklasse A+ deklariert.

Garraum im XXl-Format

Mit 77 Liter Garraum bieten die neuen Modelle sehr viel Platz. Durch eine intelligente Innenraumgestaltung sind auch die Backbleche jetzt im XXL-Format realisiert und um über 200 Quadratzentimeter größer als bisher. Die XXL-Kombiroste mit Mehrfach-Streben bieten sogar 340 Quadratzentimeter mehr Oberfläche.

Amica Backöfen im XXL-Format und im neuen Design.
Amica Backöfen im XXL-Format und im neuen Design. Foto: Amica

Neun Einschubebenen gewährleisten abgestimmte Verhältnisse von Gargut zu Einschubhöhe und Temperatur und sind Garant für ein gutes Ergebnis auf bis zu drei Ebenen gleichzeitig.

Zur weiteren besonderen Ausstattung der neuen Einbaubacköfen zählt die neue automatische Türöffnung Touch Door Opening. Einfach nur Griff berühren und die Tür öffnet sich automatisch und fällt gedämpft in die 90 Grad „ganz offen Position“. Zeitgleich schaltet sich die Innenraumbeleuchtung Soft Light an.

Für prima Klima in der Wohnwelt Küche sorgt der Odor Catalyst. Aus dem Backofen austretende Heißluft wird über einen Katalysator mit zusätzlichem Heizelement und porösem Spezial-Email geführt. Dabei werden Fett- und Geruchsstoffe gespalten und verbrannt. Die Raumluft bleibt frei von Küchengerüchen.

Wer es eilig hat, wird die verbesserte Rapid Warm Up Funktion sehr schätzen. In nur 3 Minuten heizen Grill- und Ringheizkörper gemeinsam den Backofen von Null auf 150 Grad C auf.

Garen mit Dampf

Amica stattet das neue Topmodell mit 10 Auto-Steam-Programmen aus. Je nach Einstellung und Programmwahl erzeugt das System Injektion eine dosierte Dampfmenge, die aus der Rückwand in den Garraum strömt. Dabei kann der Muffelboden ohne Vertiefung glatt und eben bleiben und leicht gereinigt werden. Der neue Kombi-Dampfgarer EBSX 949 600 E.

Dampfunterstützend Backen und Garen läßt sich mit der Steam+ Funktion des Modelles EBX 944 600 E. Dass Backen mit Dampfunterstützung gilt als ideale Kombination für das Backen von Brot und Kuchen. Das Innere bleibt locker und saftig, das Äußere knusprig und braun.

Neue Weinkühlschränke feiern Premiere

Amica ist seit vielen Jahren ein erfolgreicher Vollsortiment-Anbieter und engagiert sich erstmals im anspruchsvollen Segment der Weinkühlschränke mit zwei Unterbaumodellen und zwei Einbaugeräten, die innen wie außen bestechen.

Konstante Temperaturen, ruhige Lagerung und eine optimale Luftfeuchtigkeit sind für den perfekten Trinkgenuss entscheidend. Deshalb wird in Amica Weinschränken die Temperatur elektronisch kontrolliert und über ein digitales Display angezeigt. Sie ist zwischen 5 und 20 Grad Celsius einstellbar und schafft damit perfekt trink- und lagergerechte Temperaturen für Weine, Champagner oder Prosecco.

Im Innenraum erzeugt ein Luftfeuchtigkeitssystem die optimale Luftfeuchtigkeit zwischen 50 bis 75 Prozent. Zudem sorgt ein Ventilator für die gleichmäßige Verteilung der Feuchtigkeit sowie die Luftumwälzung und damit für die perfekten Lagerbedingungen von Flaschenweinen. Vor der UV-Einstrahlung schützen zudem mehrfach verglaste Rauchglastüren.

Den Blick ins Innere gewährt die zuschaltbare LED-Beleuchtung. Diese bleibt auf Wunsch auch dauerhaft an, wenn es zum Beispiel um die richtige Weinauswahl geht. Die Flaschen lagern dazu auf edlen Buchenholzablagen, die zur Präsentation ausziehbar sind.

amica-group.de

area-30.de

zur Startseite >