Wassersprudlerhersteller Sodastream erreicht neue Umsatzrekorde

439
Ferdinand Barckhahn - Foto: Tilman Schenk

Der Wassersprudlerhersteller Sodastream mit Deutschlandsitz in Frankfurt am Main bricht weiter Rekorde. So konnte das Unternehmen im zweiten Quartal 2018 seine europaweiten Umsätze gegenüber dem Vorjahr um 33 Prozent auf 108 Millionen US-Dollar steigern. Weltweit wurden im selben Zeitraum 172 Millionen Dollar umgesetzt. Ferdinand Barckhahn (Bild), General-Manager Sodastream DACH: „Sodastream ist hot! Wir sind in Deutschland im zweiten Quartal laut IRI im Markt um stolze 23 Prozent gewachsen und damit nun 26 Quartale in Folge zweistellig. Die unglaubliche Entwicklung ist nicht nur eine der größten Erfolgsgeschichten im deutschen Konsumgütermarkt, sondern inzwischen eine echte Bewegung. Jede Woche gewinnen wir mehrere Tausend neue Haushalte hinzu, die nicht mehr schleppen wollen und auf das hervorragende heimische Leitungswasser umsteigen.“

SodaStream_Power_CrystalEasy – Foto: SodaStream

Innerhalb Europas nimmt Deutschland als Wachstumsmotor betrachtet, weltweit von jeher eine besondere Rolle ein. Ferdinand Barckhahn: „Deutschland hat in den vergangenen Jahren gezeigt, wie sich bestehende Märkte sehr gut entwickeln lassen. Wir erweitern kontinuierlich unser Vertriebsnetz. Dazu kommen starke Investments in Werbung, ein kompaktes Sortiment mit echten Heroprodukten, Fokussierung der Benefits ,Kein Schleppen’ und ,Umweltschutz’ und natürlich aufmerksamkeitsstarke PR-Aktionen. Allein im Bereich Werbung ist Sodastream in Deutschland mittlerweile eine der stärksten in Massenmedien investierenden Monomarken. Und im dritten Quartal verdoppeln wir unseren TV-Werbedruck nochmals.“

Und der bisherige Erfolg soll erst der Anfang sein. Mit starken Handelspartnern und hohen Investments in Werbung will Sodastream auch in Zukunft massiv wachsen, um die Haushaltspenetration weiter zu erhöhen. Ferdinand Barckhahn: „Seit 2012 haben wir den Absatz unserer Geräte hierzulande versechsfacht. Und wir sind sicher, dass wir die Haushaltspenetration bis 2020 nochmals verdoppeln können.“ Dafür soll noch in diesem Jahr das Sprudlersortiment strategisch erweitert und auch der Sirupbereich weiter ausgebaut werden. So werden zum Beispiel im vierten Quartal die neuen Sirupsorten Ice Tea Zitrone und Kräutergeschmack eingeführt. Die Weichen für ein ebenfalls starkes viertes Quartal sind also gestellt.

SodaStream Goodbye-Plastic-Bottles – Foto: SodaStream

Einen weiteren Grund für den großen Erfolg des Produkts sieht Sodastream auch im Bewusstseinswandel der Bevölkerung. Barckhahn: „Als wir vor Jahren damit anfangen haben, vor PET-Flaschen und deren verheerenden Folgen für Umwelt und Weltmeere zu warnen, war das Problem noch nahezu unbekannt. Inzwischen ist es in breiten Teilen der Bevölkerung angekommen.“ Mit #GoodbyePlasticBottles hat Sodastream mit seinem Umweltbotschafter Hannes Jaenicke kürzlich eine der aufsehenerregendsten Umweltkampagnen der letzten Jahre gestartet, eine erfolgreiche Petition auf change.org ins Leben gerufen und plant aktuell weitere Aktionen für den Herbst. Zuletzt wurde beispielsweise in einer Guerilla-Aktion die Petition mit über 130.000 Unterschriften an Deutschlands neue Umweltministerin Svenja Schulze übergeben und im Rahmen der Benefiz-Segelregatta „Rose of Charity“ gemeinsam mit Hannes Jaenicke und der NGO „One Earth – One Ocean“ hat Sodastream für saubere Weltmeere gekämpft.

https://www.sodastream.de

zur Startseite >