Ideenwettbewerb für Studierende im Rahmen der Belektro 2018

220

Belektro:  „Go for gold – Bestes Licht für Best Ager“ lautet das Motto des Ideenwettbewerbs für Studierende im Rahmen der Belektro 2018. Ab sofort und bis zum 9. März 2018 können sich Studierende der Fachgebiete Produkt-, Industrie- und Lichtdesign, (Innen-) Architektur und Lichttechnik bewerben. Im Rahmen eines betreuten Hochschul-Projektes sollen innovative Lichtlösungen entwickelt werden, die langfristig zu einem komfortablen, sebstbestimmten „Smart Living“ im fortgeschrittenen Lebensalter beitragen. Gesucht werden Lichtsysteme in erster Linie für zuhause, aber auch für (betreute) Wohneinrichtungen. Sie sollen sich am geänderten Lichtbedarf orientieren, den Menschen mit steigendem Lebensalter haben, aber auch auf biologische Effekte des Lichts eingehen. Denn das richtige Licht zur richtigen Zeit kann sich positiv auf die Gesundheit auswirken und das Wohlbefinden unterstützen.

Die Lichtlösungen sollen Menschen im Alter über 50 Jahren ansprechen. Ergonomisch sollen sie so gestaltet sein, dass sie auch von Menschen mit altersbedingten Einschränkungen bedient werden können. Besonders wichtig ist die intuitive Handhabung: Neben der Gestaltung sollen auch eindeutige Bezeichnungen und Icons entwickelt werden, die die Funktionen des Lichtsystems unmissverständlich darstellen. Außerdem wird die Jury bei ihrer Entscheidung auch darauf achten, ob die entwickelten Lichtsysteme aus umweltfreundlichen Materialien bestehen, ressourcenschonend hergestellt werden und recyclebar sind.

Ingrid Krauß ist wissenschaftliche Leiterin des Internationalen Design Zentrum Berlin (IDZ), Partner des Wettbewerbs und Mitglied der Jury: „‘Für die meisten von uns ist Design unsichtbar. Bis es versagt.‘ Dieses Statement von Bruce Mau gilt genauso für das Thema Licht. Gutes Licht nehmen wir nicht bewusst war. Erst wenn es blendet, wenn es nicht sinnvoll eingesetzt wird, wenn es unsere Sehfähigkeit nicht unterstützt, empfinden wir es als störend. Bestes Licht für Best Ager aber auch für alle anderen Zielgruppen ist deshalb für mich Licht, das den räumlichen Gegebenheiten wie den menschlichen Fähigkeiten und Bedürfnissen gleichermaßen gerecht wird. Ich freue mich daher auf viele gute Ideen!“

Aus allen Einreichungen wählt die Jury die besten Entwürfe aus. Die Finalisten stellen dann bis zum 20. Juli 2018 Funktionsmodelle der Lichtlösungen her. Die drei besten eingereichten Modelle werden mit Preisgeldern der Messe Berlin in Höhe von insgesamt 3.000 Euro prämiert. Die Gewinner werden im Rahmen der Belektro Eröffnungsveranstaltung am 5. November 2018 bekannt gegeben und ausgezeichnet.

www.belektro.de

zur Startseite >

Kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here